Chronik

Grenzkontrollen im Urlaubsverkehr führten zu Stau

Vor dem Walserberg stand die Kolonne wieder bis nach Salzburg-Süd. Auch am Wochenende werden Staus erwartet.

Es ist seit dem Jahr 2015 stets das gleiche Bild: Wenn der Verkehr auf der Tauernautobahn urlaubsbedingt zunimmt, steht vor dem Walserberg alles. Bei dem starken Schneegestöber am Mittwoch betrug die Wartezeit dort bis zu eineinhalb Stunden. Auch am Freitag kam es ab Mittag wieder zu Staus. Sie reichten bis Salzburg-Süd zurück.

ÖAMTC-Verkehrsexpertin Aloisia Gurtner beobachtet die Lage seit der Einführung der Grenzkontrollen vor mehr als drei Jahren. "Besonders schlimm ist es, wenn wieder ein Ausrutscher passiert. Im Kolonnenverkehr kracht es ja häufig. Wenn es einen kleinen Unfall gibt, dann steht die ganze Mühle. Und das macht sich auch sofort in Ausweichverkehr bemerkbar und auch in der Stadt und in Wals gibt es Staus."

Der ÖAMTC rechnet damit, dass am Wochenende wieder Staus vor dem Walserberg geben wird. Wenn es wieder so heftig schneit kann es schon wieder chaotisch werden. Am Samstag wird jedenfalls viel Verkehr sein. Es ist Urlauberreiseverkehr, dazu ist das Ferienende, für viele ist es die letzte Möglichkeit, noch einmal einkaufen zu gehen." Die größten Staus werde es jedenfalls wieder vor dem Walserberg geben.

Aufgerufen am 20.10.2021 um 09:58 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/grenzkontrollen-im-urlaubsverkehr-fuehrten-zu-stau-63527518

KTM gibt Gas mit dem E-Motorrad

KTM gibt Gas mit dem E-Motorrad

In Anif-Niederalm entwickeln 140 KTM-Mitarbeiter die elektrische Zukunft des Motorrads. 2023 sollen die ersten Modelle in Serie gehen.

Kommentare

Schlagzeilen