Chronik

Grödig: 19-Jähriger auf Tauernautobahn tödlich verunglückt

Der Pkw des Lungauers stieß bei der Ausfahrt Salzburg-Süd gegen einen Aufpralldämpfer - der 19-jährige starb noch an der Unfallstelle.

Ein 19-jähriger Autofahrer ist in der Nacht auf Freitag auf der Tauernautobahn (A10) bei Grödig tödlich verunglückt. Der Wagen des Lungauers, der in Richtung Salzburg unterwegs war, stieß bei der Ausfahrt Salzburg-Süd gegen einen Aufpralldämpfer. Die Erste-Hilfe-Maßnahmen von Einsatzkräften und einem Notarzt waren vergeblich.

Der Mann starb laut Polizei noch an der Unfallstelle. Warum der Lenker gegen Mitternacht mit dem Aufpralldämpfer kollidiert ist, war vorerst unklar. Die Staatsanwaltschaft Salzburg ordnete zur Klärung der Unfallursache eine Obduktion an.

Aufgerufen am 21.01.2022 um 12:10 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/groedig-19-jaehriger-auf-tauernautobahn-toedlich-verunglueckt-66523636

90 Anzeigen bei Treffen der Tuningszene

90 Anzeigen bei Treffen der Tuningszene

Viel zu tun hatte die Polizei am Samstagabend, zuerst in Schallmoos und dann in Wals. Rund hundert Automobilisten mit ihren getunten Wagen waren zusammengekommen, es hagelte Anzeigen.

Schlagzeilen