Chronik

Grödig: Wer wirft den Stiefel am weitesten?

Die Feuerwehr Grödig lud am Samstag zum alljährlichen Stiefelweitwurf.

Für den Löschzug Fürstenbrunn-Glanegg war das Wochenende etwas ganz Besonderes: Am Freitag hat Pater Michael das neue, kleine Löschfahrzeug gesegnet. Am Samstag stand das Stiefel-Weit-Schmeißen auf dem Programm - bei brütender Hitze. Den Sieg holte Titelverteidiger Hans-Jörg Scharner aus Grödig mit 43 Metern. Bei der Teamwertung der Männer setzte sich die Feuerwehr Grödig durch, bei den Frauen der Turnverein Grödig. Bei den Herren gingen 24 Teams an den Start, bei den Frauen zwölf. Der Erlös des zweitägigen Festes wird für den Ankauf neuer Ausrüstung für den Löschzug verwendet. Bereits seit 1980 veranstalten die Florianis den Wettbewerb, bei dem Jung und Alt ausgediente Feuerwehrstiefel nach strengen Regeln werfen.

Aufgerufen am 05.12.2021 um 01:34 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/groedig-wer-wirft-den-stiefel-am-weitesten-37033558

Schlagzeilen