Chronik

Große Suchaktion in Saalbach: Auto stürzte in die Saalach

Ein Fahrzeug stürzte in Saalbach in die Saalach. Der Lenker verletzte sich schwer. Einsatzkräfte suchten den Fluss nach weiteren Personen ab.

Der 64-jährige Pinzgauer kam mit seinem Fahrzeug am Montag kurz nach 11 Uhr aus noch ungeklärter auf Höhe der Kläranlage von der Straße ab. Das Auto touchierte die Leitplanke und stürzte in die Saalach. "Das Fahrzeug kam auf dem Dach in der Saalach zum Liegen", sagt Stefan Herbst vom Roten Kreuz.

Schwer verletzt: Lenker war nicht ansprechbar

Die Rettungskräfte konnten den Lenker schwer verletzt aus dem Auto bergen. Ein Hubschrauber flog den Mann in das Salzburger Unfallkrankenhaus. "Er war nicht ansprechbar. Es war daher unklar, ob sich noch weitere Personen im Fahrzeug befanden", sagt Reiter.

Suche nach möglichen Beifahrern nach zwei Stunden abgebrochen

Ein Großaufgebot von Feuerwehr (Saalbach, Zell am See und Viehhofen), Rotem Kreuz und Wasserrettung suchte knapp zwei Stunden den Fluss ab. "Wir fanden Kleidung, eine Warnweste und ein Paar Flip-Flops und mussten daher zunächst davon ausgehen, dass es Beifahrer im Auto gab", sagt Fabian Krejci, Einsatzleiter der Feuerwehr. Der gesamte Fluss wurde abgesucht, um 13.10 Uhr konnte die Suche beendet werden. "Angehörige haben uns bestätigt, dass der Lenker definitiv allein unterwegs war", sagt Krejci.

Quelle: SN

Aufgerufen am 12.12.2018 um 05:25 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/grosse-suchaktion-in-saalbach-auto-stuerzte-in-die-saalach-13606048

Bründl-Gruppe und Intersport gehen getrennte Wege

Bründl-Gruppe und Intersport gehen getrennte Wege

Seit der Gründung des ersten Bründl Shops 1970 war das Salzburger Unternehmen mit der Marke Intersport verbunden. Nun wird die Kooperation aufgelöst. Wie die beiden Unternehmen am Mittwoch bekanntgaben, …

Neue Liste will Stopp für Chaletdörfer

"Für Neukirchen" wird vom Obmann des Tourismusverbands, Robert Möschl, angeführt. Bei der Gemeindevertretungswahl im März tritt in Neukirchen eine neue unabhängige Liste an. Sie heißt "Für Neukirchen". …

Schöne Heimat

Abendrot am 6. November

Von Matthäus Quehenberger
10. Dezember 2018
Bel 15 sek f18 ISO 100

Schlagzeilen