Chronik

Großeinsatz bei Dachstuhlbrand in Bürmoos

Donnerstagmittag ist bei einem Einfamilienhaus in der Friedhofsstraße in Bürmoos ein Feuer ausgebrochen. Sieben Freiwillige Feuerwehren befanden sich im Löscheinsatz.

Laut Informationen der Einsatzkräfte gab es bei dem Brand keine Verletzten. Die Hausbesitzerin konnte rechtzeitig aus dem Gebäude gerettet werden. Arbeiter wollten beim alten Sportplatz mit einer Flex ein Schild abmontieren, als Funken überflogen und den Dachstuhl des Einfamilienhauses in Brand setzten. Der Dachstuhl musste teilweise abgetragen werden. Die Freiwilligen Feuerwehren Bürmoos, Lamprechtshausen, Oberndorf, St. Georgen, Eching, Holzhausen und Eugendorf befanden sich im Löscheinsatz. Es herrschte Alarmstufe 3.

Quelle: SN

Aufgerufen am 19.07.2018 um 03:44 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/grosseinsatz-bei-dachstuhlbrand-in-buermoos-5958337

"Metzgerei ist nicht blutrünstig"

"Metzgerei ist nicht blutrünstig"

Julia Merzinger hat vor Kurzem ihre Meisterprüfung abgelegt. Die 21-Jährige erzählt, was ihr an dem Beruf gefällt. Der Erfolg habe sie selbst ein bisschen überrascht, sagt Julia Merzinger. Die …

Ein Hoch auf die  Lebenshilfe

Ein Hoch auf die Lebenshilfe

In Oberndorf feierte die Lebenshilfe-Werkstätte ihr 25-Jahre-Jubiläum mit einem Fest und dem Inklusions-Friedenslauf. Die Sonne schien nicht nur während der Festveranstaltung, sondern war auch in den Herzen …

Widerstand gegen neue Bezirkshauptstadt im Flachgau

Widerstand gegen neue Bezirkshauptstadt im Flachgau

Pläne des Landes, die Flachgauer Bezirkshauptmannschaft nach Seekirchen zu verlegen, stoßen nicht überall auf Gegenliebe. Die Gemeinde Lamprechtshausen zum Beispiel besteht auf der BH in der Stadt Salzburg - …

Schlagzeilen