Chronik

Großer Auftritt für junge Meistermusiker

Mehr als 260 Kinder und Jugendliche nahmen am Landesmusikwettbewerb "prima la musica" teil und tragen den Klang Salzburgs in die Welt hinaus.

Von den mehr als 260 Teilnehmern qualifizierten sich 63 für den Bundeswettbewerb Ende Mai in St. Pölten. Am Sonntagabend spielten die Preisträgerinnen und Preisträger vor viel Prominenz im Carabinierisaal der Salzburger Residenz.

"Prima la musica ist längst zu einer Qualitäts-Marke geworden. Das Niveau der musikalischen Leistungen der Kinder und Jugendlichen ist sehr hoch und damit ein Beweis für den großen Stellenwert, den die Musik im Land Salzburg hat", betonte Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP). Der "gute Klang des Namens Salzburg" habe sehr viel mit Musik zu tun - nicht nur wegen Mozart sondern auch wegen zahlreicher Musikgruppen, Musikkapellen und Einzelmusikern.

Landesrätin und Jugendreferentin Martina Berthold (Grüne) zeigte sich begeistert, "wieviel Herzblut und Freizeit die Kinder und Jugendlichen in ihre Musik investieren. Die riesige Zahl der Wettbewerbs-Teilnehmenden belegt das steigende Interesse der jungen Menschen am aktiven Musizieren. Wir begrüßen hier schon einige Stars von morgen."

Sonderpreis der "Salzburger Nachrichten"

Den SN ist auch die Förderung des musikalischen Nachwuchses ein großes Anliegen. Sie vergaben deshalb einen Sonderpreis, den SN-Geschäftsführer Maximilian Dasch gemeinsam mit LH Haslauer an das "Ensemble Hopke" übergeben durfte. Es spielt in der Besetzung Marlene Holl/Klarinette, Laura Plasser/Violine und Sajma Sakic/Akkordeon und trat in dieser Formation in der Wertungskategorie "Kammermusik in offenen Besetzungen" in der Altersgruppe II (Durchschnittsalter: 12-13 Jahre) an.

Größter Musikwettbewerb Österreichs

Unter der Bezeichnung prima la musica firmiert seit 1995 der größte Musikwettbewerb Österreichs für klassische Musik mit Teilnehmenden bis 19 Jahre aus allen neun Bundesländern und Südtirol. Seither haben rund 100.000 Kinder und Jugendliche an diesem Wettbewerb teilgenommen, der zuerst auf Länderebene und danach, unter Teilnahme der jeweiligen Landessieger, auf Bundesebene abgehalten wird. Von den 263 Teilnehmenden des Salzburger Landeswettbewerbs, der von 21. bis 24. Februar in der Universität Mozarteum und im Musikum stattgefunden hat, konnten sich 63 für den Bundeswettbewerb qualifizieren. Dieser wird von 23. bis 31. Mai 2017 in St. Pölten ausgetragen.

Solistisch waren heuer die Kategorien Holz- und Blechblasinstrumente sowie Schlagwerk ausgeschrieben, kammermusikalisch die Kategorien Klavier, Akkordeon, Streich- und Zupfinstrumente, Vokalensembles und Kammermusik in offenen Besetzungen.

(SN)

Aufgerufen am 23.06.2018 um 08:06 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/grosser-auftritt-fuer-junge-meistermusiker-322483

Meistgelesen

    Schlagzeilen