Chronik

Groteske in Salzburg: Gefragte Pflegekraft darf Beruf nicht ausüben

Ekaterina Egorova absolviert eine Ausbildung zur Pflegefachassistentin. Hat sie diese abgeschlossen, wird sie Österreich verlassen müssen - obwohl großer Mangel herrscht.

Ekaterina Egorova: „Österreich investiert in meine Ausbildung. Es wäre verrückt, wenn ich nicht arbeiten dürfte.“ SN/anton prlic
Ekaterina Egorova: „Österreich investiert in meine Ausbildung. Es wäre verrückt, wenn ich nicht arbeiten dürfte.“

Ekaterina Egorova hat derzeit nicht viel Zeit. Gerade hat die 27-Jährige den Dienstplan für ihr nächstes Praktikum im Landeskrankenhaus bekommen. Gleichzeitig absolviert sie Kurse am Lehrgang zur Pflegefachassistentin an den Salzburger Landeskliniken. Der Kurs sei fordernd, aber sie komme damit ...

30 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 19.10.2019 um 06:30 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/groteske-in-salzburg-gefragte-pflegekraft-darf-beruf-nicht-ausueben-61011193