Chronik

Gstättengasse: Künftig Alkoholverbot am Wochenende

Inkludiert sind auch noch der Ursulinenplatz und der Anton-Neumayr-Platz.

Gstättengasse: Künftig Alkoholverbot am Wochenende SN/robert ratzer
Der Gemeinderat will, dass künftig die Polizei und nicht der Magistrat das Alkoholverbot kontrolliert.

Der Stadtsenat hat sich am Montag einstimmig für ein Alkoholverbot im Freien und jeweils an Wochenenden für den Bereich Gstättengasse zwischen Klausentor und Gstättentor entschieden. Anlass für die Regelung waren massive Beschwerden der Bewohner der Gstättengasse. Das Stadtratskollegium hat sich bereits zu Sommerbeginn mit der Causa befasst und ein Maßnahmenpaket beschlossen: Dies umfasst neben dem Alkoholverbot auch verstärkte Überwachung von Einhaltung der Sperrstunden in den Lokalen und Schanigärten sowie der Jugendschutz-Bestimmungen durch Polizei und Amt für Öffentliche Ordnung.

Gesetze müssen geändert werden

Dass auf der Lokalmeile künftig an Wochenenden ein Alkoholverbot im Freien gelten soll, wird letztendlich der Gemeinderat am Mittwoch beschließen. Für die Kontrolle wäre bisher der Magistrat zuständig gewesen. Das soll nun geändert werden. Die SPÖ preschte damit im Stadtsenat vor. Klubchef Bernhard Auinger: "Es würde auch die Arbeit der Polizei am Bahnhofsvorplatz erleichtern." Damit die Polizei ein Alkoholverbot kontrollieren kann, muss das Landessicherheitsgesetz im Landtag geändert werden. Dafür braucht es aber die Zustimmung des Innenministers.

Wo das Alkoholverbot gilt

Das Alkoholverbot soll im Freien und jeweils an Wochenenden für den Bereich Gstättengasse zwischen Klausentor und Gstättentor gelten. Inkludiert sind auch noch der Ursulinenplatz und der Anton-Neumayr-Platz. In dieser Zone ist - nach dem Vorbild der Regelung am Rudolfskai - sowohl die Mitnahme als auch der Konsum von Alkohol Im Freien verboten. Dies gilt jeweils an Samstagen und Sonntagen sowie an Feiertagen von Mitternacht bis sechs Uhr früh. Das Alkoholverbot soll Anfang Oktober in Kraft treten. Übertretungen können mit Geldstrafen bis zu 300 Euro geahndet werden.

Quelle: SN

Aufgerufen am 19.09.2018 um 09:06 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/gstaettengasse-kuenftig-alkoholverbot-am-wochenende-1049527

Salzburg empfängt Europas Staatschefs

Salzburg empfängt Europas Staatschefs

Es ist ein Treffen der Superlative: Die 28 EU-Staatschef kommen am 19. und 20. September in Salzburg zum EU-Gipfel zusammen. Wie sich Stadt und Land darauf vorbereiten, was der Gipfel für Salzburg und seine …

EU-Gipfel: Kampfjets kreisen um Salzburg

EU-Gipfel: Kampfjets kreisen um Salzburg

Lärm über Salzburg: Flugzeuge und Hubschrauber patrouillieren in einem 60-Kilometer-Radius über den beiden EU-Tagungsorten. Am Dienstag waren die Vorboten des EU-Gipfels deutlich hörbar: Eurofighter und …

Studentin bei der Wohnungssuche in Salzburg betrogen

Studentin bei der Wohnungssuche in Salzburg betrogen

Eine 21-Jährige ging einer Betrügerin auf den Leim: Die Studentin überwies 700 Euro auf ein Konto in Schweden. Eine Gegenleistung gab es nicht. Eine 21-jährige französische Studentin in Salzburg trat via …

Schlagzeilen