Chronik

Günter Trinker zum neuen Chef der Salzburger Feuerwehren gewählt

Günter Trinker (51) ist am Montagabend zum neuen Landesfeuerwehrkommandanten von Salzburg gewählt worden. Er folgt damit Leopold Winter nach, der zehn Jahre lang Chef der Salzburger Feuerwehren war.

Der neu gewählte Landesfeuerwehrkommandant für Salzburg, Günter Trinker (l.), und sein Vorgänger Leopold Winter. SN/apa/lfv salzburg
Der neu gewählte Landesfeuerwehrkommandant für Salzburg, Günter Trinker (l.), und sein Vorgänger Leopold Winter.

Winter hat sich nach zwei Funktionsperioden nicht mehr für dieses Amt zur Verfügung gestellt. Am 17. Juni 2019 erfolgt die offizielle Kommandoübergabe im Landesfeuerwehrverband Salzburg.

Der scheidende Landesfeuerwehrkommandant zog gestern im Landesfeuerwehrverband eine positive Bilanz über seine Amtszeit. Große Projekte wie Beschaffungsaktionen von Stromgeneratoren oder Vorausfahrzeugen seien umgesetzt, das Feuerwehrgesetz modernisiert, der Digitalfunk eingeführt und die Landesfeuerwehrschule erweitert worden. Sein Nachfolger erklärte, der Landesfeuerwehrverband sei gut aufgestellt. "Es gilt Bewährtes fortzusetzen und Neues zu beginnen", sagte Trinker.

Nach 14 Jahren als Ortsfeuerwehrkommandant der Freiwilligen Feuerwehr Adnet und acht Jahren als Tennengauer Bezirksfeuerwehrkommandant freue er sich auf die verantwortungsvolle Aufgabe als Landesfeuerwehrkommandant. Beruflich ist Trinker Leiter der Finanzabteilung im Landesfeuerwehrverband Salzburg. Er wurde am 5. Juni 1967 geboren und wohnt in Adnet im Tennengau.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.01.2021 um 04:44 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/guenter-trinker-zum-neuen-chef-der-salzburger-feuerwehren-gewaehlt-69543838

Vier Frauen und ein Mann rittern um Rektorenjob

Vier Frauen und ein Mann rittern um Rektorenjob

Weil sich Rektorin Elfriede Windischbauer vorzeitig zurückzieht wird mit 1. Oktober der Rektoren-Posten an der Pädagogischen Hochschule frei. Coronabedingt musste das Hearing aber verschoben werden.

Kommentare

Schlagzeilen