Chronik

Gut Aiderbichl hat im Vorjahr 469 Tiere gerettet

Nach Weihnachten und zur Urlaubszeit werden Haustiere vermehrt ausgesetzt - das merkt man auch im Gnadenhof in Henndorf. Appelliert wird, sich einen Haustierkauf schon im Vorfeld genau zu überlegen.

Insgesamt 469 Tiere konnte Gut Aiderbichl im Jahr 2019 retten und ihnen ein sicheres und geborgenes Zuhause schaffen. Die Erfahrung des Tiergnadenhofs in Henndorf zeigt: Die meisten Hunde und Katzen werden nach Weihnachten und zur Urlaubszeit ausgesetzt oder mit den verschiedensten Ausreden in einem Tierheim abgegeben. Auch die Tierretter von Gut Aiderbichl werden dann vermehrt um Hilfe gebeten. Die aufgenommenen Tiere haben im Tierparadies in Henndorf und an den weiteren 29 Standorten ein neues Zuhause gefunden.

Hunde, Katzen und Nagetiere werden am öftesten abgegeben

Der Großteil sind Hunde, Katzen und Nagetiere. Aiderbichl-Geschäftsführer Dieter Ehrengruber: "Wir versuchen möglichst vielen Tieren zu helfen, leider können wir aber nicht alle Tiere aufnehmen." Allein im Jahr 2019 hat es über 5500 Anfragen an das Tierparadies gegeben. Die Verantwortlichen von Gut Aiderbichl appellieren daher an zukünftige Tierbesitzer, sich den Kauf eines Haustieres genau zu überlegen: "Ein Haustier ist kein Spielzeug, das man einfach in eine Ecke stellen kann. Ein Haustier zu haben heißt, die volle Verantwortung für ein Lebewesen zu übernehmen", sagt Ehrengruber.

Über 6000 Tiere leben auf Gut-Aiderbichl-Höfen

Gut Aiderbichl mit dem Hauptsitz in Henndorf im Flachgau versteht sich selbst als wichtige Institution für den Tierschutz in Österreich. Die notleidenden Tiere werden in den insgesamt 30 Standorten versorgt. Darüber hinaus werden für weitere Tiere Pflegeplätze vermittelt. Insgesamt leben auf den Gut-Aiderbichl-Höfen mittlerweile über 6000 Tiere. Um für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet zu sein und optimale Voraussetzungen zum Tierschutz zu schaffen, wurde Gut Aiderbichl deutlich ausgebaut. "Neben der Betreuung der Tiere ist für uns die Aufklärung der Tierfreunde ein ganz besonderes Anliegen. Mit dem Ausbau auf Gut Aiderbichl setzen wir hier neue Maßstäbe", so Geschäftsführer Dieter Ehrengruber.

Quelle: SN

Aufgerufen am 23.10.2020 um 02:34 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/gut-aiderbichl-hat-im-vorjahr-469-tiere-gerettet-83627146

40 Jahre und kein bisschen leise

40 Jahre und kein bisschen leise

Auch ein Jugendchor kommt in die Jahre. So wurde aus dem 1980 gegründeten "Jugendchor Hallwang" nach elf Jahren des Bestehens der "Chor Ars Musica".

Kommentare

Schlagzeilen