Chronik

Gymnasium Zaunergasse: Bub versprühte Pfefferspray - 34 Schüler in Behandlung

Der Reizstoff trat in einem Gang aus. 34 Schüler wurden vom Roten Kreuz betreut und im Spital untersucht. Die Schule musste vorübergehend geräumt werden.

Es war gerade Pause im Gymnasium Zaunergasse in Salzburg-Maxglan, als Chemielehrer Michael Kerschbaumer von aufgeregten Schülern angesprochen wurde: "Sie haben mir gesagt, dass gerade ein Pfefferspray losgegangen ist", sagt der Lehrer. Ein zwölfjähriger Schüler hatte mit einem Pfefferspray hantiert, dabei ...

30 Tage lang kostenlos testen, endet automatisch.

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie weitere 3 Monate um 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihre Vorteile:

  • Die SN als E-Paper in der SN-App, schon ab 20.00 Uhr am Vorabend
  • Unbegrenzter Zugriff auf alle SN-Plus-Artikel
  • Unbeschränkter Zugang zum SN-Archiv
  • Auf bis zu 5 Endgeräten gleichzeitig nutzbar

Aufgerufen am 10.12.2019 um 05:39 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/gymnasium-zaunergasse-bub-verspruehte-pfefferspray-34-schueler-in-behandlung-78133921