Chronik

Haarspenden gesucht: Modeschülerinnen knüpfen Perücken für krebskranke Kinder

Die Jungstylistinnen der Modeschule Hallein suchen nach Haarspenden. Auf dem Lehrplan steht das Knüpfen von Perücken für erkrankte Kinder.

Vier Haarspenden sind nötig, um eine Perücke zu knüpfen. Die Technik will gelernt sein - das Handwerk steht auch auf dem Lehrplan der Modeschule Hallein. "Seit Jahren sammeln wir Haarspenden für jene, die sich keine Echthaarperücke leisten können", sagt Schulleiterin Elke Austerhuber. Jetzt geht die Schule einen Schritt weiter. "Da das Knüpfen von Perücken bei uns sowieso unterrichtet wird, kooperieren wir künftig mit dem Verein Die Haarspender." Dieser unterstützt Kinder und Jugendliche, die ihre Haare verloren haben, mit einer kostenlosen, maßgeschneiderten Echthaarperücke.

Schülerinnen fertigen 23 Perücken

Die Schülerinnen der Modeschule Hallein im Ausbildungszweig "Hairstyling, Visagistik und Maskenbildnerei" stellen in den kommenden Wochen 23 Perücken selbst her. Das Projekt koordiniert Lehrerin Nadja Wuggenig: "Echthaarperücken sind kostspielig." Die Kooperation mit dem Verein sei ein Herzensprojekt der Jahrgangsstufe. "Pro Perücke investieren die angehenden Stylistinnen der dritten Jahrgangsstufe 60 Arbeitsstunden", sagt Wuggenig. Die Schulleiterin ergänzt: "Einen Teil davon werden die Schülerinnen auch in ihrer Freizeit leisten müssen."

Verein verhalf bisher 220 Kindern und Jugendlichen zu Perücken

Hinter dem Verein Die Haarspender mit Sitz in Wien steht Holger Möller: "Ich habe Bekannte an Krebs verloren. Als Friseur war es mir immer ein Rätsel, warum so viele Haare im Müll landen." Seit 2016 konnte sein Verein etwa 220 Kindern und Jugendlichen im Alter von drei bis 19 Jahren innerhalb von ein bis zwei Monaten zu einer Perücke helfen. "Die meisten Empfänger leiden an Alopecia areata, einem kreisförmigen, entzündlich bedingten Haarausfall, oder wünschen sich eine Perücke nach einer Chemotherapie", sagt Möller. Gespendete Haare sollten mindestens 30 Zentimeter lang sein. Die Spende ist idealerweise nicht gefärbt. "Am beliebtesten ist bei Kindern mittelblondes oder hellbraunes Haar."

Info und Kontakt für die Haarspende:

Modeschule Hallein

E-Mail: office@modeschule-hallein.at
Telefon: 06245 80716

Aufgerufen am 21.09.2021 um 01:38 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/haarspenden-gesucht-modeschuelerinnen-knuepfen-peruecken-fuer-krebskranke-kinder-101421244

Kommentare

Schlagzeilen