Chronik

Haben Händeschütteln und Bussi-Bussi wegen Corona ausgedient?

Seit dem Ausbruch von Corona sind der Händedruck und der Begrüßungskuss verpönt. Die Frage ist, ob sie jemals wieder salonfähig werden.

Viele Menschen sehnen sich danach, enge Freunde wieder zu umarmen. SN/stock.adobe.com
Viele Menschen sehnen sich danach, enge Freunde wieder zu umarmen.

Wer sich in Zeiten gelockerter Coronabeschränkungen beruflich und privat unters Volk mischt, erlebt kuriose Begrüßungsszenen. Die einen können es kaum erwarten, nach Monaten sozialer Distanz wieder auf Tuchfühlung zu gehen und ihrem Gegenüber die Hand zu schütteln. Die anderen zögern und grüßen weiterhin verbal aus sicherer Distanz oder bleiben beim Stupser mit Faust, Ellbogen oder Fuß. Gelegentlich ist zu beobachten, dass die Faust des einen an die geöffnete Handfläche des anderen prallt.

Wird mit der steigenden Zahl Geimpfter ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 23.06.2021 um 08:31 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/haben-haendeschuetteln-und-bussi-bussi-wegen-corona-ausgedient-105063832