Chronik

Häftlinge der Justizanstalt Puch-Urstein demolierten bisher 43 Fernseher

Laut einer Anfragebeantwortung wurden seit der Eröffnung der Justizanstalt Puch-Urstein von deren Insassen mehr als 20.000 Euro Schaden verursacht.

Der Neubau in Puch-Urstein wurde 2015 eröffnet. SN/robert ratzer
Der Neubau in Puch-Urstein wurde 2015 eröffnet.

Die TV-Geräte gehören in der Justizanstalt in Puch-Urstein zur "Haftraum-Standardausstattung", wie Leiter Dietmar Knebel sagt. Bei der Eröffnung des Neubaus 2015 sei das in Österreich "schon ein Novum" gewesen. Wertgeschätzt werden die Fernseher offenbar nicht von allen Insassen. In den Jahren 2016 bis 2019 hat die Anstalt nämlich insgesamt 43 "grob fahrlässig oder vorsätzlich beschädigte Geräte" gezählt. Das geht aus der Beantwortung einer Anfrage des Salzburger FPÖ-Nationalratsabgeordneten Volker Reifenberger durch Justizministerin Alma Zadić (Grüne) hervor.

"Die Zahl schreckt ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.01.2021 um 12:35 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/haeftlinge-der-justizanstalt-puch-urstein-demolierten-bisher-43-fernseher-84700420