Chronik

Haftstrafe für 73-jährigen Salzburger Sextäter wurde verringert

Elfjährige sexuell missbraucht: Nun fünf Jahre und drei Monate statt sieben Jahre und drei Monate Haft.

Symbolbild.  SN/sn
Symbolbild.

Ein 73-jähriger Pensionist, der im Jahr 2014 ein damals elfjähriges Mädchen sexuell missbraucht hatte, war Ende 2017 am Landesgericht zu sieben Jahren und drei Monaten Gefängnis verurteilt worden. Am Dienstag gab nun ein Dreirichtersenat des Oberlandesgerichts Linz der Strafberufung des schwer kranken, unbescholtenen Täters statt und reduzierte die Haftstrafe auf fünf Jahre und drei Monate. Laut Schuldspruch hatte der 73-jährige Salzburger das Mädchen damals in Kroatien auf einem FKK-Strand an der Brust und an den Genitalien betastet. Das Opfer - die Tochter einer Urlaubsbekanntschaft des 73-Jährigen - erlitt infolge der Übergriffe eine Bulimie (Ess-Brech-Sucht).

Aufgerufen am 05.12.2020 um 11:40 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/haftstrafe-fuer-73-jaehrigen-salzburger-sextaeter-wurde-verringert-62732497

Schlagzeilen