Chronik

HAK Hallein startet neuen Schulzweig "Industrial Business"

Ab dem Schuljahr 2019/20 bildet die HAK in Hallein Schüler an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Technik aus. Die künftigen Absolventen werden "die besten Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben", betont Landesrätin Maria Hutter (ÖVP).

Stellten den neuen Schulzweig am Montag vor: Werner Huber, Peter Unterkofler, Maria Hutter, Rudolf Mair, Roland Lechner.  SN/lmz/andreas kolarik
Stellten den neuen Schulzweig am Montag vor: Werner Huber, Peter Unterkofler, Maria Hutter, Rudolf Mair, Roland Lechner.

"Wir haben hier ein Vorzeigeprojekt für ganz Österreich entwickelt", betont Schuldirektor Werner Huber: "Industrial Business der HAK Hallein ist Vorreiter, vier weitere Standorte in Österreich ziehen nach. Die enge Zusammenarbeit unserer Schule mit Betrieben aus Salzburg hat bereits in der Vorbereitungsarbeit eine optimale Vernetzung gebracht."

Als einzige kaufmännische Schule in Salzburg hat die HAK Hallein einen Schulzweig konzipiert, der eine fundierte wirtschaftliche und technische Ausbildung mit umfassender betrieblicher Praxis in den Salzburger Industriebetrieben kombiniert. Fremdsprachenunterricht sowie fächerübergreifende Projektarbeiten ergänzen dieses Bildungsangebot. Start ist im Herbst 2019. Möglich wird dies durch eine enge Kooperationen mit Unternehmen in der Region, wie etwa Sony DADC, Bosch, Liebherr und Schlotterer, sowie der Zusammenarbeit mit dem Land, der Bildungsdirektion und der Industriellenvereinigung Salzburg.

"Diese neue, auf die Zukunft ausgerichtete Ausbildung schafft den Spagat zwischen Schule und Unternehmen. Sie vermittelt Wissen und Fertigkeiten, die auf die digitale Wende und kommunikative Arbeitsmethoden ausgerichtet sind", sagt Hutter.

Peter Unterkofler, der Präsident der Industriellenvereinigung Salzburg, betont den Modellcharakter des neuen Zweigs der HAK Hallein: "Ausbildungen wie diese bauen die Brücke in die unternehmerische Praxis.

Roland Lechner, Human Resources-Director bei Sony DADC, sieht im neuen HAK-Zweig den großen Vorteil, zukünftige Talente auszubilden, die in Salzburg arbeiten und global erfolgreich tätig sind: "Die Kombination von betriebswirtschaftlichen Inhalten und zwei lebenden Fremdsprachen mit der Praxis ist eine ideale Vorbereitung für die betrieblichen Herausforderungen."

Quelle: SN

Aufgerufen am 19.10.2020 um 01:23 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/hak-hallein-startet-neuen-schulzweig-industrial-business-65194336

Haslauer verteidigt Coronamaßnahmen in Kuchl

Haslauer verteidigt Coronamaßnahmen in Kuchl

Diese sei "sehr schnell entwickelt worden", sagte Haslauer im Ö1-"Morgenjournal" auf die Kritik der Wirtschaftskammer. Zudem verwies Haslauer auf die Komplexität derartiger Verordnungen. Nun müsse jedenfalls …

Kommentare

Schlagzeilen