Chronik

Hallein: 16-Jähriger Mopedlenker lieferte sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Ein 16-jähriger Mopedlenker hat sich am Freitagabend in Hallein eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Den Burschen erwartet nun eine wahre Flut an Anzeigen.

Symbolbild. SN/Robert Ratzer
Symbolbild.

Der Jugendliche flüchtete mit seinem Moped vor einer Polizeikontrolle auf Seitenstraßen und Felder in einer äußerst riskanten Fahrweise und mit weit überhöhter Geschwindigkeit. Er raste dabei laut Polizei mit über 80 km/h durch eine 30er-Zone.

Im Gemeindegebiet Scheffau konnte der Mopedlenker schließlich von der Polizei angehalten werden. Beamte wurden auf den Jugendlichen zuvor aufgrund der überhöhten Fahrgeschwindigkeit und dem lauten Fahrgeräusch aufmerksam. Der Mopedlenker hielt aber trotz mehrerer Anhalteversuchen der Polizeibeamten mittels Blaulicht und Folgetonhorn nicht an, sondern erhöhte seine Fahrgeschwindigkeit noch weiter.

Dem Lenker wurden das Kennzeichen und der Zulassungsschein abgenommen. Er wird wegen insgesamt 30 Übertretungen angezeigt.

Junger Raser verlor Führerschein

Einen weiteren jungen Verkehrssünder stoppte die Polizei ebenfalls am Freitagabend im Lungau. Ein 20-jähriger Mann aus der Steiermark raste mit seinem Auto mit Tempo 175 über die Turracher Bundesstraße bei Mariapfarr. Erlaubt sind 100 km/h. Beamte der Polizeiinspektion Mauterndorf, die dort Geschwindigkeitskontrollen durchführten, hielten den Raser an und nahmen ihm den Führerschein an Ort und Stelle ab. Eine Anzeige an die BH Tamsweg folgt.

Aufgerufen am 04.12.2021 um 12:47 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/hallein-16-jaehriger-mopedlenker-lieferte-sich-verfolgungsjagd-mit-polizei-36741673

Plagiatsvorwurf an der FH-Salzburg

Plagiatsvorwurf an der FH-Salzburg

Beschuldigt wird jener Professor, der am Montag im Verhandlungssaal gegen seine Kündigung ankämpfte. Nun gibt es Plagiatsvorwürfe, ins Rollen hat diese Plagiatsjäger Stefan Weber gebracht.

Kommentare

Schlagzeilen