Chronik

Hallein: Amtsbekannter Alkosünder verursachte Unfall im Gegenverkehr

Er saß am Steuer seines Pkw und hatte dabei 2,74 Promille Alkohol intus. Und dann kam es, wie es kommen musste. Das Auto geriet auf die Gegenfahrbahn, ein anderer Wagen kam entgegen...

Ein Alkotest verlief positiv. SN/APA (Symbolbild)/HANS KLAUS TECH
Ein Alkotest verlief positiv.

Es war am Sonntag kurz vor 5 Uhr früh auf der Salzachtal Straße (B 159) in Hallein. Zu diesem Zeitpunkt war ein 49-Jähriger Mann aus dem Flachgau mit seinem Pkw in Richtung Kaltenhausen unterwegs.Der Lenker geriet mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn.

Dort versuchte ein entgegenkommender Lenker, ein 24-jähriger Mann aus Hallein, mit seinem Wagen auszuweichen. Das Manöver misslang, beide Fahrzeuge stießen zusammen.

Wie durch ein Wunder erlitt keiner der beiden Lenker Verletzungen. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen dürfte aber beträchtlich sein.

Die verständigte Polizei führte an beiden Lenkern Alkotests durch. Während der jüngere Mann nüchtern war, ergab der Test beim 49-Jährigen einen Wert von 2,74 Promille.

Die Polizisten konnten dem Alkolenker den Führerschein aber nicht abnehmen - denn das hatten Kollegen vor geraumer Zeit bereits getan. Gegen den Flachgauer werden nun mehrere Anzeigen bei der Bezirkshauptmannschaft erstattet.

Autofahrer betrunken - Fahrzeug stürzte ab

Schon kurz zuvor war es in Kuchl zu einem Alkounfall gekommen. Gegen 4:15 Uhr war ein 19-jähriger Einheimischer mit seinem Auto auf dem Gasteigweg unterwegs. Im Fahrzeug befanden sich zwei Freunde des jungen Mannes.

Bei der Bergabfahrt verlor der 19-Jährige nach eigener Darstellung aufgrund überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte über eine Böschung in bewaldetes Gebiet. Dort wurde das Fahrzeug nach wenigen Metern durch einen Aufprall auf mehrere Bäume gestoppt.

Der Lenker sowie ein 18-jähriger Beifahrer wurden durch den Unfall unbestimmten Grades verletzt. Der 23-jährige weitere Mitfahrer blieb unverletzt.

Ein Alkotest beim Lenker ergab einen Wert von 1,52 Promille - Führerscheinabnahme. Die beiden verletzten Personen wurden vom Roten Kreuz ins Unfallkrankenhaus nach Salzburg gebracht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Es wurde durch die Feuerwehr Kuchl geborgen. Der Lenker wird bei der Bezirkshauptmannschaft und der Staatsanwaltschaft Salzburg angezeigt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 21.10.2020 um 03:30 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/hallein-amtsbekannter-alkosuender-verursachte-unfall-im-gegenverkehr-69446641

Hallein verwirft Pläne für einen Taubenschlag

Hallein verwirft Pläne für einen Taubenschlag

Noch vor einem halben Jahr waren in Hallein drei mögliche Standorte für einen Taubenschlag im Gespräch. Davon ist mittlerweile keine Rede mehr. "Vom Lösungsansatz, einer überbordenden Taubenpopulation mit …

Kommentare

Schlagzeilen