Chronik

Hallein: Bewohner attackierte Hausbetreuer wegen Schneefräse

Der 57-Jährige fühlte sich durch die Schneefräse im Schlaf gestört.

Symbolbild SN/APA (Archiv/Gindl)/BARBARA GINDL
Symbolbild

Weil er sich in seinem Schlaf gestört fühlte, hat ein 57-jähriger Halleiner am Donnerstag einen Hausbetreuer geschlagen. Der 20-Jährige entfernte in der Früh mit einer Fräse die Schneemengen vor dem Mehrparteienhaus, als der leicht bekleidete Bewohner des Hauses ihn mit mehreren Faustschlägen attackierte. Das teilte die Polizei am Abend mit. Der Hausbetreuer musste nach einer Erstversorgung durch das Rote Kreuz ins Uniklinikum eingeliefert werden.

Der 57-Jährige gab an, er habe sich durch den Lärm massiv gestört gefühlt. Er habe noch schlafen wollen. Bei der Durchsuchung des Mannes wurde eine verbotene Waffe - ein als Scheckkarte getarntes Messer - sichergestellt. Der amtsbekannte Hausbewohner wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Aufgerufen am 05.12.2021 um 12:35 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/hallein-bewohner-attackierte-hausbetreuer-wegen-schneefraese-98372380

Plagiatsvorwurf an der FH-Salzburg

Plagiatsvorwurf an der FH-Salzburg

Beschuldigt wird jener Professor, der am Montag im Verhandlungssaal gegen seine Kündigung ankämpfte. Nun gibt es Plagiatsvorwürfe, ins Rollen hat diese Plagiatsjäger Stefan Weber gebracht.

Schlagzeilen