Chronik

Hallein: Frau versteckte Cannabisplantage hinter Saunakabine im Keller ihres Hauses

Halleiner Polizisten sind mehreren Drogentätern im Tennengau auf die Schliche gekommen. Auch ein raffiniert angelegtes Versteck half dabei in einem Fall der Verdächtigen nicht.

In ihrem Einfamilienhaus in Hallein betrieb eine 37-jährige Frau eine Cannabisplantage, auf der rund 30 Pflanzen gediehen. Die Plantage war in einem Kellerraum untergebracht, der Zugang zu diesem Zimmer war mit einer Saunakabine abgedeckt.

In der Anlage befanden sich Abluftschläuche, Beleuchtung und Filtermaterial. Die Polizisten stellten zudem ein halbes Kilogramm Cannabispflanzenmaterial sicher, das die Frau im Haus, auf der Terrasse sowie in einem angrenzenden Waldstück verteilt hatte. Die 37-Jährige gab an, die Plantage hauptsächlich für den Eigenbedarf betrieben zu haben. Außerdem habe sie sich damit ihr Einkommen aufgebessert. Damit ist nun Schluss.

Eine weitere professionell angelegte Indoor-Plantage hoben die Polizisten in der gemeinsamen Wohnung eines Deutschen (28) und seines einheimischen Freundes (30) in Hallein aus. Die Männer hatten das Schlafzimmer der Unterkunft in eine Gewächshaus umfunktioniert, mit Zeitschaltuhren, Bewässerung, Beleuchtung und weiterem Zubehör. 24 Cannabispflanzen wurden sichergestellt. Die beiden Männer hatten ebenfalls hauptsächlich für den Eigenbedarf angebaut und geringe Mengen an Freunde und Bekannte weitergegeben. Sie werden angezeigt.

Mann warf Drogen ins Gefängnis

Die Polizei schilderte in diesem Zusammenhang einen weiteren recht dreisten Fall: Bereits Ende Oktober hatte eine 24-jähriger Flachgauer ein Paket mit rund acht Gramm Cannabis über die Außenmauer auf das Gelände der Justizanstalt in Puch-Urstein geworfen. Der Mann war ortskundig, immerhin war er dort schon selbst inhaftiert. Die Ermittlungen der Polizei dauern noch an.

Mit einer Anzeige wegen gewerbsmäßigen Handels mit Suchtmitteln endete vorerst dieser Fall: Ein 24-jähriger in Hallein wohnhafter Montenegriner verkaufte über ein Jahr hindurch rund 400 Gramm Cannabis an zwei Schwestern in Oberösterreich.

Bei einer Hausdurchsuchung wurden geringe Mengen Cannabis, eine Suchtgiftwaage, 120 leere Plastiktüten sowie weiteres Equipment sichergestellt.


Quelle: SN

Aufgerufen am 24.01.2021 um 05:02 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/hallein-frau-versteckte-cannabisplantage-hinter-saunakabine-im-keller-ihres-hauses-95587330

Kommentare

Schlagzeilen