Chronik

Hallein lässt sakrales Kulturgut restaurieren

Verwittert, verschollen, im Wirtschaftshof wiederentdeckt und nun beim Restaurator: Die lange, verworrene Geschichte der Kreuzigungsgruppe der Drei-Kreuze-Kapelle in Hallein-Kaltenhausen findet diesen Herbst ein Ende.

Seit vergangener Woche liegt die "Kreuzigungsgruppe" im Atelier von Peter Hartl in Kuchl-Garnei: eine Jesusfigur und die zwei "Schächer" Dismas und Gestas, die der Bibel zufolge neben Jesus gekreuzigt wurden.

Eigentlich sollten die 40 Jahre alten Figuren die Drei-Kreuz-Kapelle an der Halleiner Bundesstraße bei Kaltenhausen schmücken. Aber schon seit 2010 hängt dort nur noch die Dismas-Figur - die anderen waren nach starken Witterungsschäden abgehängt worden. "Sie haben Schwundrisse, Harzaustritte, die Arme sind abgebrochen, ebenso wie Teile der Finger, ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 19.10.2021 um 06:15 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/hallein-laesst-sakrales-kulturgut-restaurieren-93497074