Chronik

Hallein: Sattelschlepper als "rollende Disco" auf Tauernautobahn unterwegs

Als eine Art "rollende Disco" ist am Wochenende ein Sattelschlepper über die Tauernautobahn gefahren. Polizisten stoppten das auffällige Fahrzeug - und zeigten den Lenker an.

Ansichtssache? Geschmackssache? Der Zierrat an diesem Lkw war jedenfalls nicht gesetzeskonform. SN/polizei salzburg
Ansichtssache? Geschmackssache? Der Zierrat an diesem Lkw war jedenfalls nicht gesetzeskonform.

Das Schwerfahrzeug erinnert in seiner äußeren Gestaltung eher an einen Wagen aus einem Fantasyfilm: So wies das Zugfahrzeug einen aus Stahlblech bestehenden Sonnenschutz vor der Windschutzscheibe auf, der das Sichtfeld des Fahrers einschränkte. Dazu kam eine "Unzahl von nicht zulässigen LED-Leuchten" (Polizeibericht).

Kein Wunder, dass der Sattelschlepper der Polizei am Sonntag aufgefallen war. Die Beamten stoppten das Vehikel auf der Tauernautobahn bei Hallein. Der Zulassungsbesitzer des Lkw wird angezeigt, der Fahrer (Österreicher, 52) auch - er muss auch für Lenkzeitüberschreitungen geradestehen. Die "rollende Disco" kommt darüber hinaus zur Inspektion bei der Prüfstelle des Landes.

Ansichtssache? Geschmackssache? Der Zierrat an diesem Lkw war jedenfalls nicht gesetzeskonform. SN/polizei salzburg
Ansichtssache? Geschmackssache? Der Zierrat an diesem Lkw war jedenfalls nicht gesetzeskonform.

Bei den Schwerverkehrskontrollen auf der Tauernautobahn stoppten die Polizisten am Samstag bei Eben ein Sattelkraftfahrzeug mit italienischen Kennzeichen. Bei beiden Lenkern (Doppelbesatzung) wurden schwerwiegende Verstöße hinsichtlich der vorgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten festgestellt. Es wurde insgesamt eine vorläufige Sicherheitsleistung in der Höhe von 4200 Euro eingehoben. Die Italiener mussten eine neunstündige Ruhepause einlegen und werden bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft angezeigt.

27 Tonnen deutscher Käse aus Holland

Ein weiteres Sattelkraftfahrzeug mit griechischen Kennzeichen wurde am selben Tag an der Kontrollstelle in Kuchl angehalten. Dieses war unter anderem mit 27 Tonnen deutschem Käse aus Holland beladen. Aufgrund des Haltbarkeitsdatums von mehr als neun Monaten fiel diese Ladung nicht unter die Ausnahmen des Wochenendfahrverbots.

Zudem beförderte der Lenker im Kühlwagen noch Übersiedelungsgut und Maschinen. Dem 57-jährigen griechischen Lenker wurde die Weiterfahrt vorerst untersagt und eine Sicherheitsleistung in der Höhe von 600 Euro eingehoben. Er und der Frächter werden angezeigt.

Ein 69-jähriger griechischer Lenker eines Sattelkraftfahrzeugs wurde auf der A10 in Hallein angehalten. Auch dieser Lenker transportierte keine leicht verderbliche Ware und fiel somit nicht unter die Ausnahmen. Der Lenker und selbstständige Frächter musste eine Sicherheitsleistung erlegen und wird angezeigt. Die Weiterfahrt wurde ihm vorläufig untersagt.

Aufgerufen am 27.10.2021 um 10:47 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/hallein-sattelschlepper-als-rollende-disco-auf-tauernautobahn-unterwegs-101416810

Kommentare

Schlagzeilen