Chronik

Handy explodierte im Abtenauer Spital und löste Alarm aus

Kurioser Zwischenfall: Mobiltelefon war ins WC gefallen. Als das Gerät trocknen sollte, explodierte es mit einem lauten Knall.

Das Handy zerbrach mit einem lauten Knall in mehrere Einzelteile. SN/ff abtenau
Das Handy zerbrach mit einem lauten Knall in mehrere Einzelteile.

Zu einem nicht alltäglichen Einsatz musste die freiwillige Feuerwehr in Abtenau ausrücken, nachdem im örtlichen Krankenhaus die Brandmeldeanlage einen Alarm ausgelöst hatte. Es stellte sich heraus, dass einem Mann das Mobiltelefon im Toilettenbereich ins WC gefallen war. Dieser konnte sein Handy noch aus dem Wasser fischen. Anschließend versuchte der Mann das Telefon zu trocknen, als das Gerät plötzlich stark zu rauchen begann. Nach kurzer Zeit sei es mit einem lauten Knall in mehrere Einzelteile zersprungen, berichtete einer der Helfer. In der Folge sei es auch zu einer starken Rauchentwicklung gekommen.

Die alarmierte Feuerwehr rückte mit einem Tankwagen und 17 Mann unter der Einsatzleitung von Albin Bachler aus. In der Zwischenzeit konnte der Mann das verbrannte Mobiltelefon in ein Waschbecken legen und mit Wasser ablöschen beziehungsweise abkühlen. Die Feuerwehrmannschaft kontrollierte nach ihrer Ankunft den betroffenen und stark verrauchten Toilettenbereich im ersten Obergeschoß.

Bei diesem kuriosen Vorfall wurden keine Personen verletzt. Da das Handy sofort abgelöscht wurde, endete der Vorfall glimpflich. Nach der Rückstellung der Brandmeldeanlage konnte die Feuerwehr wieder einrücken.

Aufgerufen am 18.10.2021 um 02:03 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/handy-explodierte-im-abtenauer-spital-und-loeste-alarm-aus-65134657

Kommentare

Schlagzeilen