Chronik

Hauptbahnhof: Große Illusion soll für Lächeln sorgen

Die ÖBB wollen dem Salzburger Hauptbahnhof in der Weihnachtszeit ein besonders freundliches "Gesicht" verpassen. Sieben Bilder werden auf das Portal "gezaubert", die alle fünf Minuten wechseln.

Wintersport, Winterbaum, Winterlandschaft, Kristall, Schneeflocke, Sternenmeer und Festung Hohen Salzburg: Ab heute soll sich der Salzburger Hauptbahnhof abends in ein "weihnachtliches Eingangstor" verwandeln - bis zum 2. Jänner. Die luna.agency aus Wien projiziert sieben Bilder von einem Technikturm auf das 18 Meter entfernte Portal des Bahnhofes. Die Projektionsfläche ist 31 mal 14 Meter groß. Die sieben Bilder wechseln alle fünf Minuten. Erich Pirkl, Geschäftsführer der ÖBB Immobilien GmbH: "Das Projekt soll dem Salzburger Hauptbahnhof und dem Bahnhofsvorplatz in der Weihnachtszeit ein noch stilvolleres Ambiente verliehen. Ich hoffe, dass wir damit viele Menschen begeistern können. Wir wollen unseren Kunden ein Weihnachtslächeln ins Gesicht zaubern."

Quelle: SN

Aufgerufen am 19.09.2018 um 07:32 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/hauptbahnhof-grosse-illusion-soll-fuer-laecheln-sorgen-612013

NGOs mobilisieren gegen EU-Politik

NGOs mobilisieren gegen EU-Politik

Die neue Grenzschutzpolitik der Europäischen Union hat Folgen, über die von den Staatschefs kaum gesprochen wird. Die Rechnung bezahlen die Ärmsten. "Wir leben in einem Europa, für das man sich schämen muss.…

"Wir kämpfen für unsere Kinder und Enkelkinder"

"Wir kämpfen für unsere Kinder und Enkelkinder"

Aus Sorge um Einschnitte bei den Menschenrechten sowie Untergrabung des Sozialstaats und generell der Demokratie haben sich etliche Frauen zusammengetan und "Omas gegen Rechts" gegründet. Die bunten Hauben …

Schlagzeilen