Chronik

Helfer nach Angriff auf Freundin bewusstlos geschlagen

Nächtliche Gewalttaten in Salzburg forderten sechs Verletzte.

Symbolbild. SN/sprenger
Symbolbild.

Aggressive Stimmung schlug in der Nacht auf Samstag in der Stadt Salzburg gleich mehrfach in Gewalt um. Auf einem Platz einer Wohnanlage in Salzburg-Lehen mündete eine verbalen Auseinandersetzung zwischen mehreren Frauen letztlich in einen handgreiflichen Streit. Dabei wurden drei Frauen im Alter von 17, 20 und 33 Jahren unbestimmten Grades verletzt und vom Roten Kreuz in das Unfallkrankenhaus bzw. Landesklinikum Salzburg gebracht.

In den Nachtstunden des 4. Juli wurde zudem einer 20-jährigen Salzburgerin von einem unbekannten Täter in der Salzburger Altstadt in den Bauch getreten. Als ein 20-jähriger Freund des Opfers dazwischenging, wurde er von einem weiteren unbekannten Täter geschlagen, verlor das Bewusstsein und schlug mit dem Hinterkopf auf der Fahrbahn auf. Beide Attackierten wurden in das Landesklinikum Salzburg eingeliefert. Eine Fahndung nach den beiden Angreifern verlief vorerst ergebnislos.

Festgenommen werden konnte hingegen ein 18-jähriger Salzburger, der einem 28-Jährigen in den frühen Morgenstunden vor einem Lokal in der Salzburger Altstadt grundlos einen Faustschlag ins Gesicht verpasst hatte. Nachdem sein Opfer zu Boden gegangen war, hatte der Angreifer noch versucht, es mit Fußtritten zu verletzen. Nach einem kurzen Fluchtversuch konnte der 18-Jährige von Polizisten festgenommen und anschließend ins Polizeianhaltezentrum gebracht werden.

Quelle: SN

Aufgerufen am 04.08.2020 um 05:23 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/helfer-nach-angriff-auf-freundin-bewusstlos-geschlagen-89738647

Kommentare

Schlagzeilen