Chronik

Hellbrunn - Besucherzahlen im Zoo wieder leicht angestiegen

Der Salzburger Tiergarten in Hellbrunn ist im vergangenen Jahr im Schnitt von 1000 Menschen pro Tag besucht worden. Das meldete die Zoodirektion am Donnerstag.

Eine der Attraktionen des Salzburger Tiergartens ist das Pinguin-Becken. SN/robert ratzer
Eine der Attraktionen des Salzburger Tiergartens ist das Pinguin-Becken.

Ganz exakt waren es 310.041 Gäste, die 2021 die Anlagen besuchten. Der Zoo war an insgesamt 306 Tagen geöffnet, womit sich ein Schnitt von 1013 Besuchern ergibt.

Geschäftsführerin Sabine Grebner sagt: "Wir freuen uns sehr, dass wir das vergangene Jahr mit einem leichten Plus von 16.000 Besuchern zu 2020 abschließen konnten. Das ist zwar nicht viel, aber vor dem Hintergrund der Coronamaßnahmen, die uns das gesamte Jahr 2021 begleitet haben, ein wirklich sehr positives Ergebnis."

Sanierung im Lockdown

Zur Erinnerung: Am 8. Februar 2021 hat der Zoo Salzburg nach dem dritten Lockdown wieder seine Tore für Besucher geöffnet, die Tierhäuser blieben jedoch bis Juli geschlossen. Ende Mai wurde die Besuchsobergrenze von der 3G-Regelung abgelöst. Am 8. November trat schließlich die 2G-Regel in Kraft. Kurz darauf wurde der Zoo aufgrund des vierten Lockdowns für drei Wochen geschlossen. Insgesamt verzeichnete der Tiergarten im vergangenen Jahr 59 Schließtage. Diese wurden unter anderem für die Sanierung der Besucherwege genutzt.

Starke Unterschiede zur Vor-Corona-Zeit

An das Jahr vor Corona reichen die Zahlen natürlich nicht heran. 2019 kamen knapp 400.000 Menschen in den Zoo Salzburg, also um 23 Prozent mehr als im Jahr 2021. "Diese schwierige Zeit konnten wir nur dank der Unterstützung unserer Gesellschafter, Stadt und Land Salzburg, stemmen", betont Sabine Grebner. Ebenso nennenswert ist das hohe Engagement der Paten und Sponsoren des Zoos Salzburg während dieser herausfordernden Phase.

Herbst brachte Rekorde

Neben dem unter diesen Umständen erfreulichen Gesamtergebnis konnte der Zoo Salzburg zudem im September und Oktober 2021 mit jeweils rund 40.000 Besuchern zwei echte Rekordmonate verzeichnen. Zum Vergleich: Das zweitbeste Oktoberergebnis erzielte der Tiergarten im Jahr 2019 mit 37.500 Besuchern.
An diesem Resultat waren neben den vielen sonnigen Tagen, vor allem an den Wochenenden, die am 12. Juni 2021 geborenen Jaguarschwestern Maira und Morena wohl nicht ganz unbeteiligt.

Eine weitere Besucherattraktion stellen die im Juli 2020 in Salzburg eingezogenen Brillenpinguine, insbesondere die beiden im Mai und Juni 2021 geschlüpften Pinguinküken Ona und Lesedi, dar.

Aufgerufen am 28.05.2022 um 10:00 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/hellbrunn-besucherzahlen-im-zoo-wieder-leicht-angestiegen-115778368

Ein Stückchen Frankreich in Nonntal

Ein Stückchen Frankreich in Nonntal

Fast drei Jahre ist es her, seit sich Aurélie, Mutter von Maxime (17) und Leonard (15), in Salzburg selbstständig gemacht hat. "Im Rückblick war es schon hart", erzählt die gebürtige Französin. Denn ihr Café …

Kommentare

Schlagzeilen