Chronik

Henndorf: Motorradfahrer ohne Führerschein bei Unfall verletzt

Das Motorrad war nicht zum Verkehr zugelassen.

Symbolbild. SN/robert ratzer
Symbolbild.

Am Freitagnachmittag ereignete sich auf der Henndorfer Landesstraße (L241) ein Verkehrsunfall. Laut Polizeibericht fuhr 19-Jähriger ohne gültige Lenkberechtigung mit einem nicht zum Verkehr zugelassenen Motorrad auf der Henndorfer Landesstraße in Richtung Thalgau. Eine Pkw-Lenkerin war mit ihrem Fahrzeug in der selben Richtung unterwegs und wollte nach links abbiegen, als sie vom Motorradfahrer überholt wurde. Der 19-Jährige streifte mit dem Motorrad den Pkw, kam zu Sturz und verletzte sich. Er wurde mit der Rettung in das UKH Salzburg gebracht. Die 55-Jährige Lenkerin blieb unverletzt, die durchgeführten Alkotests verliefen beide negativ.
Beide Fahrzeuge mussten aufgrund der schweren Beschädigungen abgeschleppt werden. Die Feuerwehr Henndorf war mit drei Fahrzeugen und 25 Einsatzkräften am Einsatzort. Die Henndorfer Landesstraße war vorübergehend für den Verkehr gesperrt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 27.11.2020 um 03:20 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/henndorf-motorradfahrer-ohne-fuehrerschein-bei-unfall-verletzt-95930017

Alkolenker wollte auf Autobahn der Polizei davonrasen

Alkolenker wollte auf Autobahn der Polizei davonrasen

Der Mann war einer Zivilstreife wegen seines rasanten Fahrstils aufgefallen. Er missachtete nicht nur die Anhaltezeichen, sondern stieg zusätzlich aufs Gaspedal. Nach der Anhaltung seines Wagens sprang der 45-…

Kommentare

Schlagzeilen