Chronik

Herabfallende Steinplatte traf Kletterer im Pinzgau

Der 58-Jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Herabfallende Steinplatte traf Kletterer im Pinzgau SN/APA Symbolbild/EXPA/Groder)/EXPA
Einsatz für die Bergrettung (Symbolbild).

Ein Kletterer aus Tirol ist bei einem Kletterunfall am Urlkopf in Lofer im Pinzgau schwer verletzt worden. Eine Steinplatte hatte sich gelöst und fiel auf den Mann, der gerade am Stand seinen Kletterpartner (42, ebenso ein Tiroler) sicherte. Der blieb unverletzt, erlitt aber einen schweren Schock. Eine andere Seilschaft setzte mit dem Handy einen Notruf ab.

Die beiden Tiroler wurden von einem Rettungshubschrauber geborgen. Der Schwerverletzte wurde in das Unfallkrankenhaus nach Salzburg gebracht. Der Unfall ereignete sich am Samstag um 12.15 Uhr auf der Kletterroute "Versteckspiel". Die zwei Männer befanden sich in der dritten Seillänge: Der 42-Jährige war vorgestiegen, der andere sicherte ihn am Stand. Plötzlich brach bei dem voransteigenden Kletterer ein Griff aus und die Steinplatte löste sich von der Wand. Der Vorsteiger fiel ins Sicherungsseil, er kam mit dem Schrecken davon.

Quelle: APA

Aufgerufen am 19.09.2018 um 02:01 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/herabfallende-steinplatte-traf-kletterer-im-pinzgau-1157995

Schlagzeilen