Chronik

"Heuer waren es dort schon drei oder vier Unfälle"

Ortsfeuerwehrkommandant Gerald Dygruber über die Gefahrenstelle an der Kreuzung zwischen B159 und Gollinger Autobahnzubringer.

Im Oktober krachte es gleich zwei Mal an der Kreuzung. Beim Unfall am 15. Oktober musste auch die Feuerwehr gerufen werden, um sich um das völlig beschädigte Fahrzeug zu kümmern.  SN/sw/ff golling
Im Oktober krachte es gleich zwei Mal an der Kreuzung. Beim Unfall am 15. Oktober musste auch die Feuerwehr gerufen werden, um sich um das völlig beschädigte Fahrzeug zu kümmern.

Gerald Dygruber ist seit mehr als 20 Jahren Mitglied der Feuerwehr Golling und seit Jänner 2020 Ortsfeuerwehrkommandant.

Redaktion: Heuer im Oktober hat es wieder zweimal an der Kreuzung gekracht, was ist denn genau passiert?Dygruber: Beim letzten Mal am 22. Oktober war schon alles vorbei, da mussten wir nichts mehr tun. Am 15. Oktober war es der "Klassiker" sozusagen: Ein Fahrer wollte, von der Autobahn kommend, nach Golling einbiegen und übersah dabei ein Auto aus Abtenau kommend, das Richtung ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.01.2022 um 08:48 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/heuer-waren-es-dort-schon-drei-oder-vier-unfaelle-111786151