Chronik

Hilfe aus Salzburg: "Wir haben Straßenkindern eine Perspektive gegeben"

In Dumbrăveni in Rumänien leben 550 Kinder in absoluter Armut. Diakonie, Caritas, Rotes Kreuz sowie Stadt und Land Salzburg unterstützen seit 2015 ein Tageszentrum in dem Dorf.

Kinder aus benachteiligten Familien werden in dem Tageszentrum betreut. SN/diakoniewerk
Kinder aus benachteiligten Familien werden in dem Tageszentrum betreut.

Mit dieser Frage ist Eva Gyerko häufig konfrontiert: Ob das, was sie für die Kinder tue, überhaupt etwas bringe. "Das muss ich Freunden immer wieder erklären", sagt die rumänische Sozialarbeiterin. Sie ist in dem Dorf Dumbrăveni in einem Tageszentrum für Kinder beschäftigt, die dort unter ärmsten Bedingungen aufwachsen. Das Projekt wird vom Salzburger Diakoniewerk, Stadt und Land, dem Roten Kreuz und der Caritas unterstützt.

2015 startete das Projekt. 27 Kinder des Dorfs kommen regelmäßig zu Eva Gyerko. Damit ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 08.12.2021 um 01:54 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/hilfe-aus-salzburg-wir-haben-strassenkindern-eine-perspektive-gegeben-77190304