Chronik

Hilfe zur Selbsthilfe für Radfahrer neben der Pfarrkirche in Hallein-Rif

Von der Luftpumpe bis zum Inbusschlüssel: Der ÖAMTC hat in Hallein-Rif eine Servicestation für Radfahrer errichtet - auf Initiative der Pfarre. In den nächsten Wochen sollen weitere Stationen errichtet werden - in Ebenau, Faistenau, Hintersee und Wals-Siezenheim.

Sie freuen sich über die neue Fahrrad-Selbstservicestation bei der Pfarrkirche in Rif: Elisabeth Strobl vom Umweltteam der Pfarre, ÖAMTC-Chef Erich Lobensommer und Pfarrer Peter Röck (von links).  SN/öamtc
Sie freuen sich über die neue Fahrrad-Selbstservicestation bei der Pfarrkirche in Rif: Elisabeth Strobl vom Umweltteam der Pfarre, ÖAMTC-Chef Erich Lobensommer und Pfarrer Peter Röck (von links).

Der ÖAMTC hat in Hallein-Rif eine Selbstservicestation für Radfahrer errichtet. Die Initiative dazu kam von der Pfarre. Die 1,4 Meter hohe Säule ist mit einer Aufhängevorrichtung für Räder, Luftpumpe und Werkzeug ausgestattet - etwa einem Inbus- und einem Schraubenschlüssel.

"Immer mehr Menschen kommen mit dem Fahrrad zur Kirche"

Elisabeth Strobl vom Umweltteam der Pfarre Rif: "Immer mehr Menschen kommen mit dem Fahrrad zur Kirche. Diesen Trend zur sanften Mobilität wollen wir unterstützen." Laut Pfarrer Peter Röck - selbst ein passionierter Radler - werde die Station gut angenommen. "In unserer Pfarrgemeinde leben rund 4000 Menschen. Viele davon haben die Station bereits vom ersten Tag an fleißig genutzt."

Die Selbstservicesäulen sind robust und langlebig

Im Vorjahr stellte der ÖAMTC solche Selbstservicesäulen im Salzburger Volksgarten und am Salzach-Radweg in Puch-Urstein auf. Man biete damit Hilfe zur Selbsthilfe, sagt ÖAMTC-Chef Erich Lobensommer. Weitere Fahrradstationen sind den nächsten Wochen in Wals-Siezenheim (2) sowie in Ebenau (2), Faistenau und Hintersee geplant.

"Wir wollen den Trend zum Fahrrad unterstützen"

Je nach Ausfertigung kosten solche Stationen mehrere Tausend Euro. Deshalb freue man sich über finanzielle Beteiligung wie im Falle von Rif, wo die Gemeinde das Fundament finanziert hat. Die Säulen seien robust und langlebig, das zeigten Erfahrungen aus Wien, sagt Sprecherin Aloisia Gurtner. Service für Radfahrer sei für den ÖAMTC eine wichtige Ergänzung. "Wir wollen den Trend zum Fahrrad unterstützen."

Aufgerufen am 25.05.2022 um 09:11 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/hilfe-zur-selbsthilfe-fuer-radfahrer-neben-der-pfarrkirche-in-hallein-rif-103020022

Kommentare

Schlagzeilen