Chronik

Hinterglemm: Johnny, der zärtliche Bewacher

Dem gefiederten Nachwuchs auf der Ellmaualm in Hinterglemm steht ein zärtlicher Bewacher zur Seite. Johnny, der außergewöhnliche Boarder Collie der Familie Faistauer.

Wenn der aus Maishofen stammende Ellmaubauer Sepp Faistauer von seinem Hund spricht, dann tut er das mit einer gewissen Begeisterung. Und Faistauers Frau Maria tut das auch. Johnny, der neunjährige Boarder Collie, ist nämlich nicht nur ein Hütehund, wie man ihn sich nur wünschen kann. "Seine" Kuhherde treibt er mit sanfter Bestimmtheit über die Pinzgauer Grasberge. Unerschrocken und zuverlässig. Zwischendurch gibt er auch auf die Hasen auf der 1550 Meter hoch gelegenen Ellmaualm Obacht. Und seit einigen Tagen hat er vollends seine väterliche Seite entdeckt: Beim Bewachen von zwei jungen Hühnern. Für die ist der Platz zwischen seinen Pfoten gewissermaßen der sicherste Ort der Welt. Ellmaubäuerin Maria Faistauer: "Die zwei kleinen Hendln sind jetzt drei Wochen alt. Johnny bewacht sie wie seinen Augapfel. Sie dürfen sogar auf ihm herumkraxeln."

"

Quelle: SN

Aufgerufen am 20.09.2018 um 08:29 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/hinterglemm-johnny-der-zaertliche-bewacher-1094767

Massiver Gegenwind auf der Saalach

Massiver Gegenwind auf der Saalach

Es wurde Stimmung gegen die Kraftwerkspläne gemacht. Projektentwickler Josef Reschen stellte sich - und ist von der Kritik unbeeindruckt. Ein gellendes Pfeifkonzert ertönte sonntags auf der Saalach: Paddler …

Steckbrief eines Pinzgauers

Steckbrief eines Pinzgauers

Sie sind lokale Achtzehnender der Kunst. Die Rede ist von Franto Andreas Uhl und Christoph Feichtinger. Im Kunsthaus Nexus sind Werke zu sehen, die sie gemeinsam schufen. Verteufelte Vergesslichkeit! Beinahe …

Schlagzeilen