Chronik

"Historisches Ereignis für uns alle"

Vier von den sechs Salzburger Olympiamedaillen holten Pongauer Athleten. Sie wurden bei ihrer Heimkehr aus China bereits teilweise gefeiert.

Teresa Stadlober, Jan Hörl, Mirjam Puchner und Stefan Kraft holten bekannterweise Medaillen bei den Olympischen Spielen. In ihren Heimatgemeinden wurden sie teilweise bereits feierlich empfangen:

"Es war ein spontaner Empfang, den wir für unseren Olympiasieger Jan inoffiziell organisiert haben", erzählt Bischofshofens Skiclub-Präsident Manfred Schützenhofer. Es kamen schließlich aber viele, die sich vor dem Haus zur Begrüßung des 23-Jährigen zusammenfanden. Nicht nur der Nachwuchs des Skiclubs stand Spalier, auch die ehemaligen Olympiasieger Berni und Michi Gruber gratulierten zu dem bisher größten Erfolg von Hörl, genauso wie viele Nachbarn und Freunde und natürlich die Funktionäre des Skiclubs. Sein Vater hatte ihn letzten Mittwoch vom Flughafen abgeholt und nichts verraten: "Ich war total überrascht und begeistert", meinte der Goldmedaillengewinner und nahm sich viel Zeit für die Fans: Für jede Frage gab es eine Antwort und zahlreiche Autogrammkarten wurden verteilt. Jan Hörl erzählte ein bisschen von der Olympia-Zeit in China und dem eindrucksvollen Erfolg des ÖSV-Quartetts Stefan Kraft, Daniel Huber, Jan Hörl und Manuel Fettner beim Teambewerb auf der Großschanze: "Es war extrem kalt dort und ich musste mich stark konzentrieren. Aber ich habe gewusst, dass ich es draufhabe, und mich extrem über die Goldmedaille gefreut."

Erste Medaille in Karriere

"Es ist ein historisches Ereignis für unseren Skiclub", freut sich Präsident Schützenhofer, "denn Jan ist ja praktisch bei uns groß geworden." Auch bei den Eltern Dania und Werner Hörl und bei Schwester Jessica war die Freude über die großartigen Erfolge groß. Für Hörl ist nicht viel Zeit für eine Pause oder größere Entspannung vorgesehen, er kämpft noch mit einem Jetlag.

Am Wochenende geht es nach Trainingseinheiten in Rif bereits weiter nach Norwegen. Sowohl für Jan Hörl als auch für den Schwarzacher Stefan Kraft ist es die erste Olympiamedaille in ihrer Karriere.

"Es ist immer noch ein überwältigendes Gefühl", sagt auch Stefan Kraft. "Es waren für mich sehr coole Spiele. Alles war super organisiert, wir hatten tolle Erlebnisse, eine coole Mannschaft und sportlich hat es auch perfekt gepasst. Im letzten Bewerb noch die Goldene zu gewinnen, war die Erfüllung eines Kindheitstraums und deshalb etwas ganz Besonderes für mich." Und zu den Spielen in Peking fügt Kraft hinzu: "Ich fand, dass alles super organisiert war, die Anlagen waren teilweise unfassbar beeindruckend. Die Zimmer und Unterkünfte waren insgesamt gut, aber leider gab es nur Einzelzimmer. Davon bin ich eigentlich nicht so der Fan. Das Essen war auch gut, aber man musste recht kreativ am Buffet sein, sonst wurde es bald sehr fad und eintönig. Die Leute und das Personal rundherum waren durchwegs sehr nett, entgegenkommend und hilfsbereit. Aber man muss schon sagen, dass es im Gegensatz zu den Spielen 2018 ganz etwas anderes war. Das große Publikum hat einfach überall gefehlt."

Herzlicher Empfang für Puchner

Die Stadtgemeinde St. Johann bereitete gemeinsam mit dem Tourismusverband und Snow Space Salzburg Mirjam Puchner am Sonntag einen herzlichen Empfang: Über 300 Fans erwiesen ihr die Ehre; auch Jahrhundertsportlerin Annemarie Moser-Pröll war unter den vielen anderen Prominenten mit dabei. Gedankt wurde ihr - "damit du bei uns immer abschalten kannst", so Bgm. Günther Mitterer - mit einer wertvollen Uhr, ganz ohne Pulsmessung. Man feierte noch einen weiteren St. Johanner, nämlich Snowboarder Andreas Prommegger. Gewürdigt wurden beim Festakt auch die Familien, die "zumeist im Hintergrund stehen, aber eine große Bedeutung für die Erfolge haben".

Der offizielle Empfang der erfolgreichen Skispringermannschaft und möglicherweise auch anderer erfolgreicher Athleten aus dem Bezirk ist wahrscheinlich für 1. April im Sepp-Bradl-Stadion in Bischofshofen geplant.

PONGAU-NEWSLETTER

Jetzt kostenlos anmelden und wöchentlich topaktuelle Informationen aus Ihrer Region kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 09.08.2022 um 06:44 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/historisches-ereignis-fuer-uns-alle-117524206

A 10: Stau nach Unfall in Bereich um Tunnel

A 10: Stau nach Unfall in Bereich um Tunnel

Eine Pongauerin (17) wurde Montag kurz vor sieben Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der A 10 unbestimmten Grades verletzt. Die Probeführerscheinbesitzerin war im Gemeindegebiet Werfen Richtung Norden unterwegs,…

Radstadt: Zusteller stahl Paket und verkaufte Inhalt

Die Polizei klärte nun einen vor drei Wochen in einem Verteilzentrum in Radstadt verübten Paketdiebstahl. Demnach hatte ein Ungar (27), zur Tatzeit Paketzusteller im Verteilzentrum, am 19. Juli ein Paket mit …

Kommentare

Schlagzeilen