Chronik

"Hoch das ehrsame Kuchler Gewerbe"

Ein ganz spezielles neues Mitglied begrüßte die Kuchler Gewerbezunft vergangene Woche bei ihrem traditionellen Schusterjahrtag.

Nach vielen Jahren konnte erstmals wieder ein Schuhmachermeister feierlich in die Gewerbezunft Kuchl aufgenommen werden: Orthopädieschuhmachermeister Rupert Unterwurzacher jun. zahlte den geforderten Sold in die offene Lade ein und wurde mit dem traditionellen Spruch feierlich aufgenommen: "Ich will geloben, dem Kuchler Handwerk treu, ehrlich und rechtschaffen zu dienen. - Hoch lebe das ehrsame Kuchler Gewerbe!" Unterwurzacher hatte sich im Herbst 2018 als Orthopädieschuhmacher selbstständig gemacht und betreibt seitdem Geschäft und Werkstatt gleich angrenzend zum elterlichen Schuhgeschäft im Kuchler Markt.

Ebenfalls neu in die Gewerbezunft Kuchl aufgenommen wurden Eventmanager Dirk Drechsler, Gastwirt Gottfried Achrainer, Tischler Johannes Seidl und Unternehmensberater Stefan Vötter.

Gleich 19 Lehrlinge wurden freigesprochen

Wie jedes Jahr trafen sich auch heuer wieder die Kuchler Gewerbetreibenden am ersten Montag nach Maria Geburt, um gemeinsam den Schusterjahrtag zu feiern - eine mittlerweile 498 Jahre alte Tradition, die österreichweit ihresgleichen sucht. Neben den Neuaufnahmen wurden bei der Feier im Gasthof zum Römischen Keller auch Lehrlinge aus Kuchler Betrieben freigesprochen - heuer gleich 19 an der Zahl: "Ein schönes und lebendiges Zeichen der Kuchler Wirtschaft", freute sich Zunftvater Rupert Reindl.

Die freigesprochenen Lehrlinge: Christoph Lehenauer (Land- und Baumaschinenschlosser, Lehrbetrieb Raiffeisenwerkstätte Kuchl), Johannes Brüggler, Simon Hirnsperger , Rupert Neureiter, Samuel Probst und Philipp Malter (Metalltechniker, Maschinenbau Hirnsperger), Alexander Schwaighofer (Medienfachmann, Federleicht), Manuel Grundbichler, Andreas Putz und Michael Strubreiter (Zimmereitechniker, Zimmerei Siller), Andreas Lienbacher, Erich Seidl und Julian Irnberger (Zimmereitechniker, Holzbauwerk Lienbacher), Karin Seidl (Pharmazeutisch-kaufmännische Assistentin, Apotheke Kuchl), Christoph Schaber und David Siller (Metalltechniker, Untha shredding technology), Florian Prähauser (Tischlereitechniker, Tischlerei Schönleitner Georg), Theresa Auer (Einzelhandelskauffrau, Farben Rettenbacher), Marvin Eibl (Tischlereitechniker, Tischlerei Neureiter Markus).

Neues Mitglied in der Zunftobrigkeit

Geehrt wurden bei der Veranstaltung zudem langjährige Mitglieder der Zunft - Georg Schnöll, Herlinde Bernhofer, Johann Schnöll, Annemarie Seiwald, Gallus Gumpold, Hubert Winkler und Georg Schönleitner.

Eine besondere Ehre und Auszeichnung wurde Rupert Unterwurzacher sen. zuteil. Nach 27 Jahren im Ausschuss musste er diese Tätigkeit nun aus zeitlichen Gründen zurücklegen, da er kürzlich auch das Amt des Abschnittsfeuerwehrkommandanten übernommen hat. Für seine besonderen Verdienste zeichnete ihn Zunftvater Reindl mit dem Ehrenring der Gewerbezunft Kuchl in Gold aus. Seinen Platz in der "Zunftobrigkeit" nimmt Elektromeister Thomas Neureiter ein.

TENNENGAU-NEWSLETTER

Jetzt kostenlos anmelden und wöchentlich topaktuelle Informationen aus Ihrer Region kompakt per E-Mail erhalten.

*) Eine Abbestellung ist jederzeit möglich, weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Aufgerufen am 20.10.2021 um 05:25 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/hoch-das-ehrsame-kuchler-gewerbe-93166804

"Wiglwagl" bei den Krampussen im Tennengau

"Wiglwagl" bei den Krampussen im Tennengau

Ähnlich wie den Adventmarktorganisatoren ergeht es momentan auch den Krampuspassen - die Unsicherheit ist groß, ob die traditionellen Krampusläufe stattfinden können. "Einige werden wahrscheinlich laufen, …

Kommentare

Schlagzeilen