Chronik

Hoffnung für schwer erkrankte Corona-Patienten liegt im Plasma der Genesenen

An den SALK wird mit Hochdruck an der Aufbereitung von Blutplasma gearbeitet, das bereits Antikörper gegen das Coronavirus enthält. Anfang Mai soll es zur Verfügung stehen.

Blutplasmaspenden von Genesenen könnte eine Chance für Corona-Patienten sein. SN/robert ratzer
Blutplasmaspenden von Genesenen könnte eine Chance für Corona-Patienten sein.

Im Uniklinikum Salzburg laufen derzeit die Vorbereitungen für die Aufbereitung ganz besonderer Blutplasmaspenden. Es wird von Menschen stammen, die eine Infektion mit dem Coronavirus überstanden und ganz offiziell wieder gesund sind. In Salzburg war das Donnerstagmittag bei 461 Menschen der Fall.

Die Antikörper, mit denen ehemalige Erkrankte das Virus besiegt haben, sollen ab Anfang Mai auch anderen Covid-19-Patienten helfen. Schwer Erkrankte, deren Immunsystem nicht schnell genug eigene Antikörper bilden konnte, sollen davon profitieren. Sie werden speziell aufbereitetes antikörperhaltiges ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 29.11.2020 um 06:24 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/hoffnung-fuer-schwer-erkrankte-corona-patienten-liegt-im-plasma-der-genesenen-86030896