Chronik

Hohe Promidichte bei den Salzburger Festspielen

Der frühere UN-Generalsekretär Kofi Annan, Modedesignerin Vivienne Westwood sowie ein königliches Paar aus Schweden: Am Samstag konnten Schaulustige in der Stadt Salzburg einigen prominenten Gesichtern begegnen.

Zaungäste, Schauspieler und einige Prominente: Am Samstag kamen im Festspielbezirk der Stadt Salzburg zahlreiche Menschen zusammen. Das Gedränge war groß. Unter den Gästen der Salzburger Festspiele war erneut auch das schwedische Königspaar Carl Gustaf und Ehefrau Silvia zu finden, das erst ein Stück durch die Hofstallgasse spazierte, ehe es von Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler beim Eingang zur Salzburg Kulisse begrüßt wurde. Für das Paar ging es zum Festspielempfang des Amadeus Weekends. Den Abschluss des königlichen Besuches bildete das Konzert der Wiener Philharmoniker unter Zubin Metha im Großen Festspielhaus. Danach kehrte das Königspaar zurück ins Schloss Fuschl. Von dort werden die beiden am Sonntag zurück nach Schweden reisen.

Nur wenige Meter entfernt fand ein Dinner von Festspielsponsor Nestlé statt - inklusive hohem politischen Besuch. Ex-UN-Generalsekretär Kofi Annan verbringt das Wochenende in Salzburg. Sein letzter Salzburg-Besuch liegt mittlerweile 15 Jahre zurück. Das Unternehmen Nestlé sponsort den Young Conductors Award. Zum Rahmenprogramm des Nestlé Salzburg Festivals gehört eine Diskussionsveranstaltung zu der neben Kofi Annan etwa auch der ehemalige mexikanische Präsident Ernesto Zedillo geladen ist.

Zahlreiche prominente Gesichter im Festspiel-Publikum

Flott unterwegs war am Samstag "Jedermann"-Schauspieler Cornelius Obonya. Zusammen mit seinen Schauspielkollegen David Bennent, Peter Lohmeyer, der "Buhlschaft" Miriam Fussenegger, Christopher Franken und Nikolaus Rucker zog er vom Domplatz nach dem "Jedermann"-Schlussapplaus zurück ins Festspielhaus. Nur kurze Zeit später erschien er im Anzug und mit Ehefrau Caroline Pienkos an seiner Seite zum Philharmonikerkonzert. "Wir genießen jetzt den Abend", sagte der Schauspieler.

Zeitgleich fand die Auffahrt zum Konzert des Perkussionisten Martin Grubinger im Haus für Mozart statt. Unter den Gästen: Ex-Landeshauptmann-Stv. David Brenner mit Freundin Romy Seidl und die deutsche Fernsehärztin Antje Kathrin Kühemann.

Für viel Aufsehen sorgte auch die extravagante Designerin Vivienne Westwood, die mit Ehemann Peter Kronthaler die Festspiele besuchte. Das Paar kam zusammen mit Galerist Thaddaeus Ropac und dem treuen Festspiel-Gast Bianca Jagger. Weiters im Festspieltreiben dabei: Bischof Egon Kapellari und Erzabt Korbinian Birnbacher, Fernsehgärtner Karl Ploberger mit Ehefrau Ulrike und Tochter Caroline, Johannes Graf Walderdorff mit Gattin Sophie sowie der deutsche Schauspieler Charles Brauer (kam mit Tochter Stefanie). Brauer steht derzeit auf der Pernerinsel in dem Stück "Der Sturm" auf der Bühne und nutzte den freien Abend für den privaten Festspielbesuch.

Quelle: SN

Aufgerufen am 18.09.2018 um 03:32 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/hohe-promidichte-bei-den-salzburger-festspielen-1182991

Schlagzeilen