Chronik

Holzdieb blieb mit Auto in Wiese stecken

Zu viele gestohlene Holzscheite hat ein 38-jähriger Flachgauer kürzlich in seinen Pkw geladen: Das Fahrzeug blieb in der nassen Wiese stecken.

Holzdieb blieb mit Auto in Wiese stecken SN/bilderbox
Symbolbild.

Ein Missgeschick hat am vergangenen Wochenende einen Mann aus dem Flachgau als Holzdieb entlarvt: Der 38-Jährige räumte am Sonntagabend von einem Holzstoß in Straßwalchen Scheite in sein Auto, allerdings blieb der Wagen dann im nassen Boden hängen. Er lud das Holz wieder aus, das Fahrzeug bekam er trotzdem nicht mehr flott. Am nächsten Tag entdeckte ein Bauer das Auto und verständigte die Polizei.

Die Beamten suchten den Zulassungsbesitzer auf, und der gab schließlich zu, sich schon mehrmals Brennholz illegal beschafft zu haben. Danach schilderte er sein Missgeschick mit dem Auto. Der Bauer hatte die Polizei verständigt, weil der Dieb mehrere Scheite verloren hatte, die neben dem Wagen liegen geblieben waren.

(SN, Apa)

Aufgerufen am 20.06.2018 um 06:59 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/holzdieb-blieb-mit-auto-in-wiese-stecken-3013675

Eine "selbstbewusste" Schule

Eine "selbstbewusste" Schule

Die Volksschule Elixhausen ist die erste Volksschule im Bundesland, die mit dem Gütesiegel "selbstbewusste Schule - wir tun was, Prävention von sexuellem Missbrauch" ausgezeichnet wurde. Wenn sich Schulen …

Kleine Laura hielt Salzburger Sanitäter auf Trab

Kleine Laura hielt Salzburger Sanitäter auf Trab

Ein Baby hatte es in Eugendorf besonders eilig auf die Welt zu kommen. Ihre erste Rettungsfahrt führte Marlene Canavate und Marco Schoberleitner vom Roten Kreuz Salzburg am frühen Morgen des 7. Juni zu einer …

Meistgelesen

    Schlagzeilen

      SN.at Startseite