Chronik

Hoteliers verschenken übrig gebliebene Lebensmittel

Sabine Hörl im geschlossenen Hotel. Wie viele Hoteliers verschenkte sie am Sonntag übrig gebliebene Lebensmittel. SN/privat
Sabine Hörl im geschlossenen Hotel. Wie viele Hoteliers verschenkte sie am Sonntag übrig gebliebene Lebensmittel.

Für die Gastbetriebe kam die Nachricht, dass sie binnen weniger Tage schließen müssen, überraschend. Die Folge ist, dass sie auf Unmengen von Vorräten sitzen bleiben. Darunter auch viele verderbliche Lebensmittel.

Was die Unternehmer nicht selbst essen können, verschenken die meisten an die Mitarbeiter. Aber auch dann bleibt noch viel übrig. Sabine Hörl vom Metzgerwirt in Zell am See sagt: "Es ist so schnell gegangen, dass wir die Lebensmittel nicht mehr verbrauchen konnten. Wir mussten den Betrieb von 100 ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 22.01.2021 um 02:58 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/hoteliers-verschenken-uebrig-gebliebene-lebensmittel-84942427