Chronik

Hubschrauber barg erschöpfte Wanderin am Sonnblick

Die Frau aus Deutschland konnte eine Bergtour vor Erschöpfung nicht beenden.

Zu einer großen Bergtour brach eine 26-jährige Wanderin aus Deutschland am Donnerstag in den frühen Morgenstunden auf. Die Frau stieg gemeinsam mit ihrem Vater von Kolm Saigurn aus zum Hocharn. Von da wollte sie weiter zum Hohen Sonnblick. Dort verstiegen sich die beiden Alpinisten. Am späten Nachmittag verließen die 26-Jährige schließlich die Kräfte, die Bergsteiger schlugen Alarm. Der Polizeihubschrauber barg die Frau und ihren Vater kurz vor Einbruch der Dunkelheit. Laut Polizei waren die beiden ausreichend ausgerüstet, sie blieben bei dem Vorfall unverletzt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 23.09.2018 um 02:35 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/hubschrauber-barg-erschoepfte-wanderin-am-sonnblick-1106380

Trainieren beginnt am Handy

Trainieren beginnt am Handy

Drei My Gyms öffnen demnächst im Bundesland: in Saalfelden, Obertrum und Eugendorf. Christian Hörl plant weitere Fitnesscenter, in denen vieles digital ist. Wohin geht die Reise des Schwitzens? Am 28. …

Mittersill: Turbine in Ölpipeline erzeugt Strom

Mittersill: Turbine in Ölpipeline erzeugt Strom

Im Pinzgau ist am Freitag ein weltweit einzigartiges Laufkraftwerk offiziell eröffnet worden. Die Transalpine Ölleitung (TAL) nutzt die Gefällestrecke der Rohöl-Pipeline zwischen dem Felbertauern und …

Verkehrsmisere in Bruck

Verkehrsmisere in Bruck

Immens gefährlich sei es in der Kapruner- und Krößenbachstraße, berichten Anrainer. Ende August berichteten die Pinzgauer Nachrichten über das Nadelöhr in der Kaprunerstraße. Sie ist seit Längerem eine …

Schlagzeilen