Chronik

Hüttau: Polizei ertappte Brennholzdiebe auf frischer Tat

Polizisten haben am Samstagnachmittag in an der Gemeindegrenze zwischen Hüttau und Niedernfritz zwei Brennholzdiebe auf frischer Tat ertappt.

Brennholzdiebe waren im Pongau unterwegs. SN/APA/HERBERT PFARRHOFER
Brennholzdiebe waren im Pongau unterwegs.

Die Beamten hatten bei ihrer Streifentätigkeit im Bereich Hüttau/Niedernfritz ein geparktes verdächtiges Fahrzeug mit zwei Personen wahrgenommen.

Bei genauerem Hinsehen bemerkten die Ordnungshüter wie eine der Personen mehrere Holzstücke von einem nahegelegenen Brennholzstapel entnahm und in den Kofferraum des Pkw legte. Bei der darauffolgenden Überprüfung der Personen stellte sich heraus, dass die zwei polnischen Staatsangehörigen nicht die Besitzer des Brennholzes waren und es sich dabei um einen Diebstahl gehandelt hat.

Die Frau im Alter von 31 Jahren und ein Mann im Alter von 27 Jahren wurden nach der Erstbefragung auf die Polizeiinspektion gebracht und einvernommen. Sie zeigten sich geständig und werden wegen Diebstahls angezeigt.

Aufgerufen am 26.05.2022 um 04:59 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/huettau-polizei-ertappte-brennholzdiebe-auf-frischer-tat-94683394

"Bürokratie ist frustrierend"

"Bürokratie ist frustrierend"

Der Goldegger Gastronom und Hotelier Sepp Schellhorn sorgte mit seiner privaten Initiative und Idee dafür, dass zahlreiche Hotels in Österreich und Europa Räume für ukrainische Familien rasch, unbürokratisch …

In St. Veit geht's in 80 Tagen um die Welt

In St. Veit geht's in 80 Tagen um die Welt

Schluss mit Lockdown, jetzt geht's hinaus in die weite Welt: Nachdem die Theatergruppe St. Veit zwei Jahre Zwangspause einlegen musste, wird heuer "In 80 Tagen um die Welt gespielt". Der Literaturklassiker …

Kommentare

Schlagzeilen