Chronik

Hüttau: Polizei ertappte Brennholzdiebe auf frischer Tat

Polizisten haben am Samstagnachmittag in an der Gemeindegrenze zwischen Hüttau und Niedernfritz zwei Brennholzdiebe auf frischer Tat ertappt.

Brennholzdiebe waren im Pongau unterwegs. SN/APA/HERBERT PFARRHOFER
Brennholzdiebe waren im Pongau unterwegs.

Die Beamten hatten bei ihrer Streifentätigkeit im Bereich Hüttau/Niedernfritz ein geparktes verdächtiges Fahrzeug mit zwei Personen wahrgenommen.

Bei genauerem Hinsehen bemerkten die Ordnungshüter wie eine der Personen mehrere Holzstücke von einem nahegelegenen Brennholzstapel entnahm und in den Kofferraum des Pkw legte. Bei der darauffolgenden Überprüfung der Personen stellte sich heraus, dass die zwei polnischen Staatsangehörigen nicht die Besitzer des Brennholzes waren und es sich dabei um einen Diebstahl gehandelt hat.

Die Frau im Alter von 31 Jahren und ein Mann im Alter von 27 Jahren wurden nach der Erstbefragung auf die Polizeiinspektion gebracht und einvernommen. Sie zeigten sich geständig und werden wegen Diebstahls angezeigt.

Quelle: SN

Aufgerufen am 05.12.2020 um 03:18 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/huettau-polizei-ertappte-brennholzdiebe-auf-frischer-tat-94683394

Schöne Heimat

Ungeheurlich...

Von Helmuth Stuhlpfarrer
04. Dezember 2020
Die Sonne und der Baumstrunk, so könnten Sagen entstanden sein.

Kommentare

Schlagzeilen