Chronik

Hüttschlag: Wanderer stürzte hundert Meter ab

Ein 25-jähriger Deutscher stürzte am Dienstag bei einer Wanderung im Bereich Kreuzeck in Hüttschlag rund hundert Meter ab. Zunächst hatte es geheißen, der Mann sei bei einer Wanderung auf dem Kreuzkogel in Großarl abgestürzt.

Hüttschlag: Wanderer stürzte hundert Meter ab SN/bergrettung hüttschlag
Die Absturzstelle. bergrettung hüttschlag

Die Rettungskräfte suchten dort allerdings vergeblich. Tatsächlich fanden sie den Deutschen zwischen Riffl und Klingspitz in einer sehr steilen Rinne auf rund 2250 Metern Höhe. Der 25-Jährige wurde mit schweren Kopfverletzungen in das Salzburger Unfallkrankenhaus gebracht.

Quelle: SN

Aufgerufen am 25.09.2018 um 09:05 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/huettschlag-wanderer-stuerzte-hundert-meter-ab-1153219

"Mitjodeln oder zualosen"

"Mitjodeln oder zualosen"

Für Jodelnarrische gibt es im Pongau einen Stammtisch - gegründet von Brigitte Lienbacher. Jeder kann hier vorbeischauen. "Jodeln, das ist der Klang der Berge", sagt Brigitte Lienbacher, "das hat mir immer …

so richtig abhängen!

so richtig abhängen!

Hochsaison für die Kreuzspinne - sie hat ihr Basislager unter einem Fensterbankerl

Klettermaxi!

Klettermaxi!

Senkrecht nach oben, und das auf einer lackierten Garagentüre, ...zum staunen...

Karriere

Top Events

Schlagzeilen