Chronik

Hundekot: Zwei Millionen Sackerl fürs Gackerl

In der Stadt Salzburg hat sich die Entnahme von Hundekotsackerl seit 2011 verzehnfacht. Die Akzeptanz, das "Geschäft" wegzuräumen, sei höher geworden.

Er muss sich nicht um sein Hundstrümmerl kümmern, sein Besitzer sehr wohl: 122 Entnahmestellen gibt es in der Stadt Salzburg.  SN/Robert Ratzer
Er muss sich nicht um sein Hundstrümmerl kümmern, sein Besitzer sehr wohl: 122 Entnahmestellen gibt es in der Stadt Salzburg.

Es ist gerade im Frühjahr ein Ärgernis. Wenn der Schnee geschmolzen ist, zeigen sich unappetitliche Hundstrümmerl. Die Stadt Salzburg hat daher im Jahr 2006 begonnen, Sackerlspender im Stadtgebiet auf zustellen. Hundebesitzer sollen gratis Sackerl entnehmen können, um das "Geschäft" ihres Vierbeiners später eingepackt in den Mistkübel zu werfen.

Weiterlesen mit dem SN-Digitalabo

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 21.09.2018 um 10:01 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/hundekot-zwei-millionen-sackerl-fuers-gackerl-333667