Chronik

"Ich bin froh, dass ich noch lebe"

Ein Schneepflug versank im Werfenwenger Badesee. Der Fahrer konnte sich in letzter Sekunde retten.

David Rettensteiner schnauft kräftig durch, als er am Montagnachmittag den zugefrorenen Badesee in Werfenweng betritt. "Ich bin froh, dass ich noch lebe und hier stehen darf", sagt der 55-Jährige. Am Wochenende erlebte der Gemeindebedienstete an derselben Stelle die wohl schlimmsten Augenblicke seines Lebens. Rettensteiner brach mit einem Schneepflug auf dem Eis ein und konnte sich in letzter Sekunde retten.

Weiterlesen wenn Sie mehr wissen wollen

7 Tage lang kostenlos und unverbindlich.

Ihr 7-Tage-Test ist bereits abgelaufen. Lesen Sie jetzt weitere 30 Tage kostenlos.

Mehr Infos

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Aufgerufen am 18.11.2018 um 11:12 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/ich-bin-froh-dass-ich-noch-lebe-545626