Chronik

Illegales Glücksspiel floriert in Salzburg auch während der Coronapandemie

Seit März 2020 beschlagnahmten Finanzbehörden und Polizei 197 Glücksspielautomaten. Die vom Bund angekündigte Glücksspielnovelle soll schärfere Kontrollen beinhalten.

Bei einer Razzia im Mai 2020 wurden in der Stadt Salzburg 32 Automaten entdeckt und für die Vernichtung abtransportiert. SN/Robert Ratzer
Bei einer Razzia im Mai 2020 wurden in der Stadt Salzburg 32 Automaten entdeckt und für die Vernichtung abtransportiert.

68 sichergestellte Automaten im Wert von rund 250.000 Euro, drei behördlich gesperrte Lokale, etliche Anzeigen und Geldstrafen in Höhe von insgesamt rund einer halben Million Euro - das ist die Bilanz der jüngsten Zugriffe gegen die illegale Glücksspielszene in Salzburg. Die Finanzbehörden hatten vor gut zwei Wochen mithilfe der Polizei Razzien in den Stadtteilen Elisabeth-Vorstadt und Schallmoos durchgeführt und dabei mitunter Spieler auf frischer Tat ertappt. Dabei wurden laut Finanzministerium trotz Gastronomie-Lockdowns Getränke ausgeschenkt. Gegen rund 20 Personen setzte es ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 28.10.2021 um 06:42 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/illegales-gluecksspiel-floriert-in-salzburg-auch-waehrend-der-coronapandemie-100984594