Chronik

In Gedanken bei Freunden in der Ukraine

Felix Gautsch kennt das Land von Auslandsmissionen. Im LN-Gespräch geht er auf die aktuelle Lage ein.

Die russische Invasion in der Ukraine macht auch den Bezirkspolizeikommandanten Felix Gautsch sehr betroffen. Erst im August 2021 endete seine letzte Mission in der Ukraine: "Wäre ich jetzt in der Ukraine, wäre ich so wie meine internationalen Kollegen nach Krakau/Polen verlegt worden." War dieser Angriff absehbar? "Für mich aus der Ferne war es nicht absehbar. Ich hätte es nie in diesem Umfang erwartet. Dass Putin gleich die ganze Ukraine einnehmen will, ist für mich total überraschend", sagt der 56-Jährige im ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 18.05.2022 um 02:49 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/in-gedanken-bei-freunden-in-der-ukraine-117880495