Chronik

In Sack und Asche kleiden? Sicher nicht!

Die Zeiten als sich Frauen jenseits der Größe 42 beschämt Kleidung der Marke "Kartoffelsack" kauften, sind längst vorbei. Walburga Pirchner kam per Zufall zu "rund - na und!" und hat seither noch keinen Tag bereut.

"Auf die Proportionen zu achten ist natürlich oberstes Gebot, daher sollten Shirts oder Leiberl nie zu kurz getragen werden", rät Walburga Pirchner allen Frauen mit großen Größen.

Inzwischen sollten die Zeiten endgültig der Vergangenheit angehören, wo diese Frauen schief angeschaut oder überhaupt ignoriert wurden. "Wir wollen nicht mehr in die Ecke gestellt sein, auch nicht mehr unsichtbar bleiben, sondern zu dem stehen, wer und was wir sind. Deshalb dürfen wir auch bei den Farben zugreifen. Einzig, etwas kleinere ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 27.09.2020 um 04:18 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/in-sack-und-asche-kleiden-sicher-nicht-83995936