Chronik

In Salzburg fehlen Freiwillige für die Haussammlung

40 Prozent der Spenden aus der Haussammlung der Caritas fließen ins Pfarrbudget für Menschen in Not. Doch Ehrenamtliche zu finden ist schwierig.

Pfarrgemeinderatsobfrau Siegrid Schmidt aus der Salzburger Pfarre St. Paul wird auch heuer im März von Haus zu Haus gehen. SN/robert ratzer
Pfarrgemeinderatsobfrau Siegrid Schmidt aus der Salzburger Pfarre St. Paul wird auch heuer im März von Haus zu Haus gehen.

Junge Familien oder Alleinerziehende, die gegen Monatsende kein Geld mehr auf dem Konto haben, Menschen, die ihre Stromrechnung nicht bezahlen können oder aufgrund eines Schicksalsschlags in finanzielle Not geraten sind, oder Betagte, die sich nicht einmal die Rezeptgebühr leisten können. Um in der Pfarre St. Paul in Salzburg-Maxglan sozial Schwache unterstützen zu können, wird sich Pfarrgemeinderatsobfrau Siegrid Schmidt auch heuer im März auf den Weg machen und Menschen bei der Caritas-Haussammlung um eine Spende bitten. Seit 30 Jahren stellt sie ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,90 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.05.2022 um 02:36 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/in-salzburg-fehlen-freiwillige-fuer-die-haussammlung-115990306