Chronik

In Salzburg ließen sich die ersten Schwangeren bereits impfen

Alexandra Brunner möchte andere werdende Mütter ermutigen, sich ebenfalls impfen zu lassen. Die Polizistin aus Bergheim hatte keinerlei Nebenwirkungen.

Alexandra Brunner erwartet demnächst ihr zweites Kind. Am Montag wurde sie gegen Covid-19 geimpft. Dieses Foto wurde kurz nach der Impfung aufgenommen. SN/privat
Alexandra Brunner erwartet demnächst ihr zweites Kind. Am Montag wurde sie gegen Covid-19 geimpft. Dieses Foto wurde kurz nach der Impfung aufgenommen.

"Soll ich mich impfen lassen?" Das sei derzeit die häufigste Frage von Schwangeren, sagt Primar Thorsten Fischer, Vorstand der Universitätsklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe in den SALK. "Es gibt nach heutigem Wissensstand nur Vorteile für die Schwangeren und keine Nachteile für die Kinder", sagt Fischer.

Entgegen der Meinung zu Beginn der Pandemie habe sich gezeigt, dass eine Infektion in der Schwangerschaft häufiger als bei nicht schwangeren Frauen schwerer verlaufe. In den SALK seien bisher rund 30 an Covid-19 ...

Angebot auswählen und weiterlesen

Alle Artikel lesen.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Endet automatisch

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Ihr 30-Tage-Test ist bereits abgelaufen

Die ersten 3 Monate um nur 0,99 Euro pro Monat.

  • Exklusive SN-Plus Inhalte von renommierten SN-RedakteurInnen
  • Täglich die digitale Zeitung als E-Paper in der SN-App
  • Nach 3 Monaten jederzeit kündbar

* Monatspreis nach 3 Monaten: ab 4,50 €

Sie wollen ein anderes Angebot?
Zur Abo-Übersicht

Aufgerufen am 16.05.2021 um 11:07 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/in-salzburg-liessen-sich-die-ersten-schwangeren-bereits-impfen-103336489