Chronik

In St. Georgen stehen schon 21 Hundetoiletten

Die Gemeinde befüllt und entleert die Kombination aus Sackerlspender und Mistkübel - im hundereichen St. Georgen eine Notwendigkeit.

Hundekot-Stationen sind im gesamten St. Georgener Gemeindegebiet zu finden. SN/sw/gemeinde st. georgen
Hundekot-Stationen sind im gesamten St. Georgener Gemeindegebiet zu finden.

152 Hunde waren im Vorjahr in der 2900-Einwohner-Gemeinde St. Georgen gemeldet. Eine verhältnismäßig hohe Zahl, wie der Vergleich zeigt. So gab es laut einer Erhebung des Portals "hundehotel.info" im tausend Einwohner größeren St. Gilgen nur 143 Hunde, in der 4150-Einwohner-Gemeinde Anif waren es 150.

Auf sämtliche Ortsteile verstreut finden sich in St. Georgen deshalb mittlerweile 21 Hundekot-Stationen, die von der Gemeinde aufgestellt wurden und betreut werden. "Wir versuchen den Hundebesitzern des Öfteren nahe zu legen, die Hundetoiletten auch zu gebrauchen, weil es oft nicht der Fall zu sein scheint", sagt Amtsleiter Matthias Hochradl. "Wir sind jedenfalls um ein gutes Verhältnis von Bauern und Hundebesitzern bemüht."

In den jüngsten Ausgaben der St. Georgener Gemeindezeitung appellierte Bürgermeister Franz Gangl (ÖVP) an das Verantwortungsbewusstsein der Hundebesitzer. Für das "teils aggressive oder trotzige Verhalten, das Hundehalter an den Tag legen, wenn sie von Mitbürgern auf unpassendes Verhalten aufmerksam gemacht werden, habe ich wenig Verständnis", so Gangl. Sollte der Wunsch nach zusätzlichen Hundetoiletten bestehen, werde das im zuständigen Ausschuss diskutiert.

Aufgerufen am 16.09.2019 um 10:26 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/in-st-georgen-stehen-schon-21-hundetoiletten-76016398

Bergheim: Fischotterbaby in Not gerettet

Bergheim: Fischotterbaby in Not gerettet

"Lotti" wurde spätabends in Bergheim bei Salzburg von einer aufmerksamen Dame entdeckt. Frau B. wollte gerade am angrenzenden Tennisplatz vorbeigehen, als sie "verzweifelte Schreie hörte, die ich aber nicht …

Kommentare

Schlagzeilen