Chronik

Integrationsfußball: Wer wird Weltmeister?

Nach der Turnierserie durch die Bundesländer geht es nun wie bei einer echten Weltmeisterschaft in die Finalrunde.

Die besten 16 Teams der Casinos Austria Integrationsfußball WM aus Wien, Salzburg, Innsbruck, Linz, Graz und Baden spielen am Mittwoch, 15. August seit 10 Uhr am Salzburger PSV-Platz Alpenstraße um den Integrationspokal, und darum, Österreichischer Integrations-Weltmeister zu werden. "Wir kennen diese Idee nun schon einige Zeit und sie ist so nachhaltig, dass wir das in die ÖFB-Familie aufnehmen", sagt der Leiter des ÖFB-Breitenfußball, Stefan Gogg.
Konkret: "Der ÖFB nimmt die Casinos Austria Integrationsfußball-WM ins Portfolio und transportiert sie im sozialen Bereich mit."

"Für diesen ÖFB-Qualitätsstempel sind wir sehr dankbar", sagt der Präsident des Veranstaltervereins "Sport spricht alle Sprachen", Erwin Himmelbauer.
"Das hilft uns, bekannter und besser zu werden und mehr Interessenten anzusprechen. Das Prinzip, Länderspiele auf regionaler Amateur-Ebene, ist ja universell anwendbar. Integration durch Sport wäre überall ein wichtiges Thema."


Das Überraschungsteam heißt Gambia Salzburg

Die Favoriten für das Finalturnier 2018 in Salzburg sind schwer zu benennen: Die Teams Türkei Wien, Albanien Salzburg und Kosovo Niederösterreich (Titelverteidiger) haben schon je einmal gewonnen und auch den beiden serbischen Teams aus Salzburg und Wien könnte man den Gesamtsieg zutrauen. Das große Überraschungsteam des Jahres ist Gambia Salzburg. Dass gleich vier afghanische Teams aus Wien, Linz, Graz und Innsbruck in der Endrunde stehen, das sei auch bedeutend, denn damit werden bald die Afghanen auch im regulären Fußball sichtbar werden.

Bei den Damen stehen die Besten schon fest: Mongolei Salzburg. Die Gesamtsieger aus rund 140 Länderteams werden im Herbst während eines Länderspieles des Nationalteams mit dem "Casinos Austria Integrationspokal" geehrt.


Quelle: SN

Aufgerufen am 18.10.2018 um 08:01 auf https://www.sn.at/salzburg/chronik/integrationsfussball-wer-wird-weltmeister-38814052

Hospiz-Bewegung Salzburg hat neuen Vorstand

Hospiz-Bewegung Salzburg hat neuen Vorstand

Maria Haidinger verabschiedete sich nach 18 Jahren aus ihrer Funktion als Obfrau der Hospiz-Bewegung. Neben dem neuen Obmann Karl Schwaiger engagieren sich nun zehn weitere neue Vorstandsmitglieder für den …

Wenn Träume Ski fahren lernen

Wenn Träume Ski fahren lernen

Eva Walkner und Freeride-Kollegin Jackie Paaso geben bei der Premiere ihres Films bei Skoda Salzburg in Schallmoos Einblicke in steile Aufstiege, wilde Abfahrten und in dunkle Seiten ihres Sportdaseins. Stets …

Kommentare

Schlagzeilen